Prosecchi: Fast alle schmecken süsslich

K-Tipp 20/2014 vom

von

Die K-Tipp-Degustation zeigt: Viele Hersteller trimmen ihre Schaumweine auf einen ähnlichen Geschmack. Fazit für die meisten Flaschen: «Fehlerfrei, aber langweilig.»

Prosecco: Einen guten Schaumwein gibts für rund 10 Franken (Bild: gettyimages)

Prosecco: Einen guten Schaumwein gibts für rund 10 Franken (Bild: gettyimages)

Nebst dem französischen Champagner und dem spanischem Cava hat sich der Prosecco aus den italienischen Regionen Veneto und Friaul eta­bliert. Zwischen Cham­pagner und Prosecco gibts zwei wesentliche Unterschiede: Champagner besteht aus den Trauben Pinot Noir und ­Pinot Meunier sowie Chardonnay. Beim Pressen wird darauf geachtet, dass möglichst wenig rote Pigmente aus den Schalen der Trauben in den Wein gelangen. Die Kohlensäure stammt von einem aufwendigen Flascheng [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ein guter Prosecco muss nicht teuer sein

Nachgefasst: Prosecco künftig ohne Glyphosat

Schaumwein 119 Prozent teurer