Pestizide helfen nur wenig gegen Unkraut

K-Tipp Wohnen 02/2019 vom

von

Ein Test von zwölf Unkrautvernichtern für ­Hobbygärtner zeigt: Kein einziges Mittel wirkte gut und schonte gleichzeitig den Rasen ­optimal. Das umstrittene Glyphosat-Produkt «Roundup» war ungenügend.

Auf dem Rasen Gift versprühen: Kein Produkt schaffte es, alle Unkräuter abzutöten (Bild: iSTOCK)

Auf dem Rasen Gift versprühen: Kein Produkt schaffte es, alle Unkräuter abzutöten (Bild: iSTOCK)

Pestizide können Mensch und Umwelt schaden. Trotzdem greifen viele ­Hobbygärtner schnell einmal zur Chemiekeule, um Unkraut in Rasen, Blumen- und Gemüsebeeten zu beseitigen. 2017 verkauften die Grossverteiler gemäss einer Umfrage des Bundesamts für Umwelt rund 35 000 Liter Unkrautvernichter. 



Doch wie gut wirken ­solche Mittel überhaupt? Der K-Tipp liess zwölf ­Pestizide aus dem freien Handel in einem Feldversuch testen. Die Expert [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Einige Bienenhotels sind Todesfallen

Weitere Tests: Mähroboter

Internet bis in den Garten hinaus