ÖV-Passagiere werden härter angepackt als Autofahrer

K-Tipp 05/2018 vom

von

Ab April des nächsten Jahres werden alle ­Benutzer des öffentlichen Verkehrs registriert, die kein gültiges Billett vorweisen können.

«Grüezi mitenand, Billettkontrolle»: Mitarbeiter der Zürcher Verkehrsbetriebe suchen mit Polizeiunterstützung nach Schwarzfahrern (Bild: KEYSTONE)

«Grüezi mitenand, Billettkontrolle»: Mitarbeiter der Zürcher Verkehrsbetriebe suchen mit Polizeiunterstützung nach Schwarzfahrern (Bild: KEYSTONE)

Dem neuen nationalen Register angeschlossen sind rund 100 Transportunternehmen, unter anderem auch die SBB. Für den Aufbau zuständig ist der gesamtschweizerische Tarifverbund «CH-Direct». Er will mit dem Schwarz­fahrer-Register Wiederholungstäter härter anpacken. 



Bisher landeten die Daten von Schwarzfahrern nur in den Registern der einzelnen Transportunternehmen – ein Austausch fand in der Regel nicht statt. Grundsätzlich gilt: We [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

SBB lockern rigoroses Bussenregime

Das Ticket verfällt schon auf der Reise

Bussen trotz gültigem Billett