Schaumweine: Nicht alles, was sprudelt, schmeckt gut

K-Tipp 12/2017 vom | aktualisiert am

von

Passable spanische Schaumweine gibts für ­unter 6 Franken. Wirklich gut waren aber die wenigsten Cavas in der Degus­tation.

(Bild: Dominique Schütz)

(Bild: Dominique Schütz)

Cava ist eine Alternative zu Prosecco und Champagner. Er wird wie Champagner mit der traditionellen Gärungsmethode in den Flaschen hergestellt. Anders Prosecco: Er gärt und reift in Drucktanks.

Die Qualität eines Schaumweins hängt vor allem von der Qualität der Weine und der Gärungszeit ab. Spanischer Cava muss mindestens neun Monate in der Flasche gären, beim Champagner sind es 15 Monate. Cava besteht vor allem aus den weissen einheimischen Rebsorten Macabeo, Parellada und Xarel-Lo. Beim Champagner sind es die roten Sorten Pinot Noir und Pinot Meunier sowie der weisse Chardonnay.

Die fünfköpfige K-Tipp- Fachjury degustierte wie immer blind: Im Testfeld dabei waren sechs eher trockene und sechs eher süssliche Cava für Fr. 5.50 bis Fr. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Einen soliden Bordeaux gibt es schon für 12 Franken

Ripasso: Meist wenig Charakter

Portugiesische Rotweine: Nur wenige mit Charakter

Aktuelles Heft

Jetzt Prämien vergleichen

Post

Die Post ignoriert den «Stopp Reklame»-Kleber (siehe K-Tipp) am Briefkasten. Das ist...

Schlüsselfundmarke

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung