Neue Urteile - Berufsunfall: Arbeitsweg wurde neu definiert

saldo 20/2000 vom

Als Arbeitsweg gilt die kürzeste und schnellste Verbindung vom Wohn- zum Arbeitsort (und umgekehrt). Laut einem neuen Urteil des Eidgenössischen Versicherungsgerichts darf diese Definition nicht zu eng ausgelegt werden. Von einem Arbeitsweg sei auch dann noch auszugehen, wenn es zu Verzögerungen bis zu einer Stunde komme. Als Begründung wird eine modernere Lebensart angeführt: Diese erlaube die Erledigung von Einkäufen auf dem Arbeitsweg.

Im konkreten Fall ging es um einen verunfallten Motorradfahrer, der auf dem Arbeitsweg noch jemanden besuchte. Laut Urteil muss jetzt die Betriebsunfallversicherung zahlen.

Bundesgerichtsurteil U39/99 vom 23. Oktober 2000
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet