Test: Mit diesen Veloanhängern fahren Kinder am besten

K-Tipp 07/2018 vom | aktualisiert am

von

Alle ­Anhängermodelle bestanden den ­Sicherheitstest. Bei Randsteinen und ­Vollbremsungen kann es trotzdem heikel werden.

Sicherer im Anhänger: Das Verletzungsrisiko ist beim Kindersitz deutlich höher (Foto: ALAMY)

Sicherer im Anhänger: Das Verletzungsrisiko ist beim Kindersitz deutlich höher (Foto: ALAMY)

Die Sendung «Kassensturz» hat fünf der meistverkauften Kinder-­Veloanhänger mit Platz für zwei Kinder vom TCS untersuchen lassen. Der Preis der Modelle bewegte sich zwischen 444 und 900 Franken. Im Zentrum des Tests standen Sicherheit und Stabilität der An­hänger während der Fahrt. Be­urteilt wurden ­zudem der Komfort – also Federung und Wetterschutz – für die Passagiere, die Handhabung und das Fahrverhalten. 

[...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Leser Fragen - K-Tipp antwortet: Welches Schloss schützt mein Velo am besten?

Velo: «Einsteiger sollten kein Rennrad kaufen»

Schweiz in Zahlen: E-Bikes boomen