Luftzufuhr für den Rasen

K-Tipp Wohnen 03/2018 vom

Moos und abgestorbenes Gras können dem Rasen zu schaffen machen. Ab und zu sollte man ihn ­deshalb belüften.

Mährückstände, abgestorbene Wurzeln und Moos bilden auf dem Rasen eine dichte Filzschicht. Ist sie mehrere Zentimeter dick, saugt sie so viel Feuchtigkeit auf, dass das Gras nicht mehr genug Wasser, Luft und Nährstoffe bekommt. Der Rasen wächst dann nicht mehr gut, und es bilden sich braune Stellen.



Deshalb sollte man den ­Rasenfilz ein- bis zweimal pro Jahr herauskämmen und den ­Rasen belüften. So bekommt er mehr Luft, Wasser und Nahrung. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Es grünt so grün - nach harter Arbeit

Rasen mähen: Nicht übertreiben!

«Wie wird man Moos und Ameisen los?»