Lippenpflege: Viele mit heiklem Mineralöl

K-Tipp 02/2016 vom

von

Nur 4 von 14 Lippenpomaden schnitten mit der Note «sehr gut» ab. Bekannte ­Marken wie Labello landeten nur im Mittelfeld. Sie enthielten Mineralöl, andere bedenkliche Substanzen und unnötige UV-Filter.

Lippenpomade: «Produkte mit UV-Filter brauchts im Winter nur für Skitouren und Gletscherwanderungen» (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ/GETTY)

Lippenpomade: «Produkte mit UV-Filter brauchts im Winter nur für Skitouren und Gletscherwanderungen» (Bild: DOMINIQUE SCHÜTZ/GETTY)

Pflegeprodukte für die Lippen sind in den Läden bei den Kosmetikartikeln. Eigentlich gehörten sie in die Lebensmittelabteilung. Denn die Wissenschaft geht davon aus, dass aufgetragene Lippenpomaden abgeleckt werden. Mehr noch: «Sie werden regelrecht gegessen», sagt Christian Sur­ber von der dermatologischen Klinik des Uni-Spitals Basel. Schätzungen gehen davon aus, dass man bei täglicher Anwendung 57 Milligramm pro Tag isst. Aufs Jahr hochgerechnet, si [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Tests: Lippenbalsam

Lippenpflege: Nur knapp die Hälfte ohne Schadstoffe

Hilfe bei trockenen Lippen