Kurz und bündig: Teures Abo aufgeschwatzt

K-Tipp 03/2019 vom

von

Barbara Perregaux aus Basel hatte in den ­Ferien kein Guthaben mehr auf ihrem Prepaid-Handy von Swisscom. Sie ging deshalb in Monthey VS in den Swisscom-Shop. Doch statt das Guthaben aufzuladen, überredete sie der Angestellte zur Umwandlung in ein Abonnement. Sie schloss ein Abo für ein Jahr ab. Kosten im ersten Halbjahr: monatlich Fr. 14.50, danach 29 Franken.

Später stellte sie jedoch fest: Swisscom legte die Vertragsdauer auf zwei Jahre fest, zudem entstanden Perregaux Zusatzkosten, über die sie nicht informiert worden sei. Ihre Reklamation blieb unbeantwortet. Erst nach Intervention des K-Tipp löste die Swisscom das Abo auf, und Perregaux kann jetzt wieder mit ihrem ursprünglichen Prepaid-Vertrag telefonieren. 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Salt kappt das Internet

Prepaid: Wer Preise vergleicht, spart viel Geld

Kunde erhielt von der Swisscom 2900 Franken zurück