Kopfkissen: Naturfüllungen besser als Synthetik

saldo 15/2017 vom | aktualisiert am

von

Das Konsumentenmagazin ­«Öko-Test» hat 20 Kopfkissen ins Labor ­geschickt. In den Kissen von Allnatura und Prolana fanden die ­Experten keine oder nur geringe Mengen an krebserregenden Nitro­saminen. Beide sind mit ­natürlichen Materialien ­gefüllt. Test­urteil: sehr gut. 

Kissen mit synthetischen Fasern haben im Test ingsesamt gut abgeschnitten. Alle synthetischen Produkte enthalten Antimon. Antimonverbindungen werden bei der Produktion von Polyester eingesetzt. Die Verbindungen können sich in Antimonacetat umwandeln. Dieses steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Die gemessenen Gehalte sind aber so gering, dass keine ­direkte Gefahr für die Gesundheit besteht.

Kissen mit wenig Schadstoffen

Sehr gute Kopfkissen mit ­Naturfüllungen:

  • Allnatura Kamelflaumhaar-Kissen «Camello» (Fr. 56.90, Allnatura.ch)
  • Prolana Kautschukflocken-Kissen (Fr. 70.–, Prolana.ch)

Gute synthetische Kopfkissen:

  • Das Casper-Kissen (Fr. 77.–, Casper.ch)
  • Centa-Star Vital Plus Doppeltuch­kissen (Fr. 74.95, Erwinmueller.com)
  • FAN Faser Bettenprogramm Kansas Kopfkissen (Fr. 24.95, Wellsana.ch)
  • Irisette Bettenprogramm Triberg Topcool Kopfkissen (Fr. 29.95, Veillon.ch)

Quelle: «Öko-Test», Ausgabe September 2017, für Fr. 7.90 am Kiosk

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nackenstützkissen: Nur zwei sind gut

Tintenroller im Test: Einen guten Stift für weniger als 4 Franken

Test: Das sind die besten Fotobücher