Knochenschwund: Milch stärkt nur bei Kindern die Knochen

saldo 19/2018 vom

von

Der Milchproduzenten-Verband Swissmilk empfiehlt drei Portionen Milch und Milchprodukte pro Tag. Das sei gut für die Knochen. Ernährungs­mediziner bezweifeln jedoch seit längerer Zeit, ob Milch wirklich so gesund ist («Gesundheitstipp» 3/2017). Jetzt bestätigt eine Übersichtsstudie der Technischen Universität München mit über 300 000 Frauen und Männern: Wer täglich ein oder meh­rere Gläser Milch trinkt, hat nicht weniger Knochen­brüche wegen Osteoporose. 

Nur bei Kindern und Jugendlichen verbessert Milch die Knochengesundheit. Männer, die so viel Milch trinken, haben sogar mehr Knochen­brüche.

Swissmilk entgegnet, Studien hätten gezeigt, dass Milch und Milchprodukte Aufbau und Festigkeit der Knochen erhöhen können. Das sei unter anderem dem Kalzium zuzuschreiben und drei Portionen Milch enthielten die nötige Menge. Kein Nahrungsmittel, auch die Milch nicht, könne aber ­Knochenbrüche oder Osteoporose verhindern. 

Ärzte empfehlen gegen Knochenschwund vor ­allem Joggen, Walken, Aerobic oder Trampolinspringen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Röntgen schadet Kindern

Profit ist wichtiger als Kinder- und Jugendschutz

Intoleranz gegen Milchmarketing