Kann ich Bündnerfleisch und Salami bedenkenlos essen?

Gesundheitstipp 10/2015 vom

von

«Ich habe gelesen, dass auf Trockenfleisch Keime sind, gegen die Antibiotika nichts mehr ­nützen. Kann ich trotzdem Salami und Bündnerfleisch essen?»

Ja, das können Sie. Das Risiko ist sehr klein, dass Sie sich mit einem solchen Keim anstecken. Es handelt sich dabei um relativ harmlose Bakterien, die in der Umwelt verbreitet sind und auch auf Würsten und Fleischwaren vorkommen. Bei einem geschwächten Immunsystem können die Keime zu Infektionen führen. Theoretisch könnte es also zu einer Ansteckung kommen, denn Bündnerfleisch, Salami und Rohschinken erhitzt man während der Produktion nicht. 

Doch Bakterien brauchen zum Leben Wasser, und davon hats auf Trockenfleisch nur wenig. Bei der Herstellung sind zudem die Temperaturen tief, bei Bündnerfleisch fast beim Gefrierpunkt Das setzt den Keimen zu. Und auch das Nitritpökelsalz kann Bakterien den Garaus machen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten