Kalter Kaffee bei Versandhandel

saldo 1/2005 vom

Auf den Bestellkarten des St. Galler Cornelia-Versands hiess es klar: Wer etwas bestellt, erhält «gratis einen vielseitigen Kaffeeautomaten». «Perfekt», dachten sich Helen und Arnold Gerber aus Schenkon LU und orderten eine Strickjacke für 100 Franken. Diese kam auch prompt - nicht aber die Kaffeemaschine, obwohl sie auf der Rechnung mit «Lieferung folgt» vermerkt war.

Es sei «nicht die gewünschte Bestellmenge» geliefert worden, bedauert Cornelia-Geschäftsleiter Hans Schweizer gegenüber saldo. Die Entschuldigung bei jenen 800 Kunden, die vergeblich auf ihr Geschenk gewartet hatten, fiel indes mager aus: ein Warengutschein über 15 Franken.
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kapsel-Kaffeemaschinen: Für 59 Franken gibts eine sehr gute Maschine

Das Unding: Kalter Kaffee

Leser Fragen – K-Tipp antwortet