Kalbsbratwürste im Test: Nur 6 von 20 sind gut

22. August 2011

von

Der K-Tipp hat die Qualität von Kalbsbratwürsten getestet. Sechs waren gut. Vier Würste waren ungenügend. Grund: Sie enthielten zu wenig Kalbfleisch.

In einer Kalbsbratwurst muss mindestens die Hälfte des Fleischanteils vom Kalb stammen. So will es das Gesetz. Doch einige Metzger halten sich nicht daran. Das zeigt ein K-Tipp-Test.

Bei Detailhändlern und Metzgereien in vier Städten kaufte der K-Tipp Kalbsbratwürste ein. Ein spezialisiertes Labor untersuchte, wie viel Kalbfleisch, hochwertiges Muskelfleisch, billiges Bindegewebe, Fett, Milch und Wasser in den Würsten steckt.

Resultat: Nur sechs Kalbsbratwürste erhielten die Gesamtnote «gut». Zehn Würste waren genügend, vier aber ungenügend. Bei den ungenügenden Würsten stammte weniger als die Hälfte des Fleisches vom Kalb.

Der Test ist in der K-Tipp-Ausgabe 13/2011 nachzulesen. Sie ist am Kiosk für Fr. 3.50 erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Prüfgerät: Gesundheitsrisiko Foodsniffer

Hamburger-Test: Fleischqualität nur im Big Mac sehr gut

Vegi heisst nicht gesund

Aktuelles Heft

Aktuelles Heft

Jetzt Prämien vergleichen

Aktuelle Ratgeber

Schlüsselfundmarke

Linienbusse

In Linienbussen gibt es keine Pflicht, Gurte anzubringen. Selbst wenn die Busse auf Autobahnen fahren.

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Reklamieren Sie hier

Reklamieren Sie hier

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung