Ist Manuka-Honig speziell gesund?

Gesundheitstipp 10/2015 vom

von

«Kürzlich las ich, dass Honig von der Manuka-Pflanze vor Erkältungen schützt. Stimmt das?»

Das ist nicht klar, denn man weiss zu wenig über den Honig aus der Manuka-Pflanze. Die Südseemyrte, wie man sie auch nennt, stammt aus Australien und Neuseeland. Sie ist verwandt mit dem Teebaum. Der Honig enthält ein Abbauprodukt des Zuckers. Es kann das Vermehren schädlicher Bakterien, Viren und Pilze hemmen. Deshalb könnte Manuka-Honig allenfalls auch Erkältungen vorbeugen. 

Es gibt jedoch keine überzeugenden Unter­su­chun­gen am Menschen. Die Befunde stammen überwiegend aus Labortests. Es gibt auch keine Studien darüber, ob Manuka-Honig gesünder ist als Honig aus der Schweiz und anderen Ländern.

Honig enthält zudem sehr viel Zucker und damit auch Kalorien. Das sollte allen zu denken geben, die auf ihr Gewicht achten müssen. Sinnvoller ist es deshalb, sich ausgewogen zu ernähren, sich regelmässig zu bewegen, genügend zu schlafen, mit dem Rauchen aufzuhören und sich mehrmals am Tag die ­Hände zu waschen. Damit beugt man Erkältungen ebenfalls vor.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten