Heimkino-Anlagen im Test: Gute Qualität für 500 Franken

17. Oktober 2011

von

Das Tonerlebnis wie im Kino gibts schon ab 500 Franken. Das zeigt ein K-Tipp-Test von Heimkino-Komplettanlagen.

Neue Fernseher bieten oft gestochen scharfe Bilder. Beim Ton haperts aber, ein richtiges Kino-Gefühl kommt selten auf. Eine Heimkino-Anlage kann Abhilfe schaffen. Sie besteht aus mehreren Boxen, Abspielgerät und Verstärker.

Der K-Tipp hat zehn solcher Anlagen mit Preisen zwischen 500 und 1150 Franken getestet. Wichtigstes Kriterium war die Tonqualität. Zudem prüften die Experten auch Bildqualität, Fehlerkorrektur und Handhabung.

Resultat: Eine Heimkino-Anlage erhielt die Note «sehr gut»: Onkyo, 5.1 HAT-BD6315. Fünf Anlagen waren immerhin noch gut, darunter auch die günstigste für 500 Franken: LG, 5.1 3D Blu-ray HX806SH. Vier Produkte kamen wegen der durchschnittlichen Tonqualität lediglich auf die Note genügend. Auffällig: Drei davon enthalten nur drei statt sechs Lautsprecher.

Der Test ist in der K-Tipp-Ausgabe 17/2011 nachzulesen. Sie ist für Fr. 3.50 am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test: Das sind die besten Fotobücher

Test: Viele Internetradios haben Schwächen beim Klang

Zu wenig Kraft und schwache Akkus