Günstiger Zugriff auf Tausende E-Books

K-Tipp 20/2014 vom | aktualisiert am

von

Normale Bibliotheken sind bei der E-Book-Ausleihe günstiger als Amazon & Co.

 E-Books: Bei Bibliotheken für 20 bis 50 Franken pro Jahr ausleihbar (Bild: Fotolia/RF)

E-Books: Bei Bibliotheken für 20 bis 50 Franken pro Jahr ausleihbar (Bild: Fotolia/RF)

Elektronische Bücher – sogenannte E-Books – sind günstig und praktisch. Neu lancieren Firmen wie Amazon und Skoobe sogenannte Flatrates. 

Für einen fixen Preis kann man unbegrenzt viele Bücher lesen. Kostenpunkt: umgerechnet 144 Franken pro Jahr. 

Nur: Auch normale Bibliotheken verleihen E-Books, und zwar Zehntau­sende. Die einzige Voraussetzung: Man muss eine Bibliothekskarte kaufen. Kostenpunkt je nach Gemeinde: 20 bis 50 Franken pro Jahr. 

Eine weitere Alternative ist Readfy.com. Damit kann man kostenlos mehrere Tausend E-Books lesen. 

Doch Readfy funktioniert nur mit ­Tab­- let-Computer oder Handy. Es be­nötigt zudem eine ständige Internet­verbindung und blendet von Zeit zu Zeit Werbung ein.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

E-Books: Ausleihen statt kaufen

Amazon: Keine Gratisfilme für Schweizer Kunden

Buchtipp: Chef mit vielen Ecken und Kanten