Pensionskassen: Griff ins Portemonnaie der Rentner

K-Tipp 16/2018 vom | aktualisiert am

von

Bei schlechter Finanzlage sollen die ­Pensionskassen künftig ­laufende ­Renten ­kürzen ­dürfen. Diese Forderung findet immer mehr Unterstützung – auch im Nationalrat.

Garantierte Altersrente: Wer pensioniert ist, sollte nicht mit einer Kürzung rechnen müssen (Bild: GETTY)

Garantierte Altersrente: Wer pensioniert ist, sollte nicht mit einer Kürzung rechnen müssen (Bild: GETTY)

Josef Bachmann war bis Mai 2017 Geschäftsführer der Pensionskasse von Pricewaterhouse-Coopers (PwC). Diese Kasse beschloss 2014, ihr Modell der sogenannten flexiblen ­Altersrenten auch auf laufende Renten anzuwenden. Damit sollten die garantierten Renten der bereits Pensionierten je nach Kapitalrendite erhöht oder gesenkt werden können. Der Plan ging nicht auf. Das Bundesgericht hielt im November 2017 höchstinstanzlich fest: Die Anfangsrente aus Obligatorium und & [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Frontalangriff auf die Renten der Pensionierten

Altersrenten: Politiker rechnen falsch

Darf ich die Alimente eigenmächtig reduzieren?

Buchtipp zum Thema

Gut vorsorgen: Pensionskasse, AHV und 3. Säule

Erfolgreich als Kleinunternehmer