Geröstete Pistazien: Einige enthalten heikle Stoffe

K-Tipp 01/2017 vom

von

Pistazien sind als Knabberei beliebt. Sie ­können allerdings unerwünschte Rückstände von Pestiziden und ein Schimmelpilzgift ent­halten. Das zeigt ein «Kassensturz»-Test.

Pistazien: Können mit Pestiziden und Schimmelpilzgift belastet sein (Bild: FOTOLIA)

Pistazien: Können mit Pestiziden und Schimmelpilzgift belastet sein (Bild: FOTOLIA)

Die Sendung «Kassensturz» liess im November 14 Proben gerösteter Pistazien auf Pestizide und das Schimmelpilzgift Aflatoxin untersuchen. Bedenklich: In der Hälfte der Proben fand das Labor diese heiklen Stoffe.



Produzenten versprühen die Pestizide zum Schutz der Ernte. Aflatoxin kann bei der Weiterverarbeitung entstehen: Die Pistazien werden geschält, gewaschen und getrocknet. Beim langsamen Trocknungsprozess entwickeln die Nüsse ein intensiveres [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Tests: Apéro-Nüsse

Erdnüsse im saldo Test

Gemahlene Nüsse: Fast jede zweite Probe mit zu vielen Keimen