Fahrschule: Vorsicht vor versteckten Kosten

K-Tipp 17/2018 vom

von

Auto-­Fahrschüler sollten unbedingt die ­Preise vergleichen und sich auch nach allfälligen ­Zusatzkosten erkundigen. Sonst kann es teuer ­werden, wie eine K-Tipp-Stichprobe zeigt.

Auf zur Fahrstunde: Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sind Sache des Fahrlehrers (Bild: KEYSTONE)

Auf zur Fahrstunde: Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sind Sache des Fahrlehrers (Bild: KEYSTONE)

Autofahren lernen geht ins Geld. Eine Lektion bei einer der rund 3600 Fahrschulen in der Schweiz ­dauert gemäss Richtlinien des Schweizer Fahrlehrerverbands 50 Minuten und sollte zwischen 85 und 100 Franken kosten. Ein Vergleich lohnt sich. Das zeigt eine Stichprobe des K-Tipp bei 25 Fahrschulen in der Deutschschweiz. ­Viele geben günstige ­Preise für eine Fahrstunde an, schlagen dann aber versteckte Nebenkosten drauf oder kürzen die Lektionen. 



[...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Viele Auto-Funkschlüssel sind unsicher

Norwegen macht vor, wie man Elektroautos fördert

Auto leasen: Banken der Garagen sind am günstigsten