Elektrowerkzeug zum Hammerpreis

13. November 2013

Ob Bohrer, Stichsäge oder Säge: Bei gleichen Elektrowerkzeugen kann man bis zu 300 Franken sparen.

Die Zeitschrift «Haus & Garten» hat in einer Stichprobe bei 30 Läden und Internetshops in der Schweiz und Deutschland die Preise von Elektrowerkzeug verglichen.

Die Unterschiede sind enorm: Bei fast der Hälfte der Werkzeuge betrug die Differenz zwischen tiefstem 
und höchstem Preis 50 bis 100 Franken. Dreimal war sie sogar deutlich grösser:

  • Akku-Schlagbohrschrauber von DeWalt: Preis beim teuersten Anbieter Fr. 620.–; im günstigsten Laden hingegen nur Fr. 420.–. Differenz: Fr. 200.–
  • Reciprosäge von Makita: von Fr. 217.– bis Fr. 330.–. Differenz: Fr. 113.–
  • Tischbohrmaschine von Proxxon: von Fr. 490.– bis Fr. 785.–. Differenz: fast 300 Franken


Weitere Schwerpunkte im aktuellen «Haus & Garten»:

  • Küche: Wie man einfach Ordnung schafft
  • Flach-TV: Montagetipps
  • Badezimmer: Mit Licht Stimmung schaffen
  • Praxistest: Gute Farbsprühgeräte und Elektro-Roller ab Fr. 190.–


«Haus & Garten» (Ausgabe 4/13): für Fr. 6.– am Kiosk oder per Telefon 044 253 90 90.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Dem teuersten Bohrer geht der Schnauf nicht so schnell aus

Bohrer: Nach 100 Löchern immer noch gut im Schuss

Der richtige Bohrer für Spanplatten, Stein und Beton