Einige Fitnessmatten mit zu vielen Schadstoffen

Gesundheitstipp 09/2017 vom

von

Wer sich daheim fit hält, benützt dazu oft eine Fitnessmatte. Im Test erwiesen sich nicht alle als genügend robust. Einige Pro­dukte enthielten zudem heikle Chemikalien.

Gymnastik im Liegen: Einige der Matten verrutschten während der Übungen (Bild: ISTOCK)

Gymnastik im Liegen: Einige der Matten verrutschten während der Übungen (Bild: ISTOCK)

Der schweissnasse Körper drückt mit dem ganzen Gewicht darauf, beim Benutzen werden sie gerollt und geknickt – Fitnessmatten müssen einiges aushalten und sollten erst noch keine ungesunden Stoffe abgeben. 



Doch das ist längst nicht bei allen Matten so, wie ein Test des Gesundheitstipp zeigt. Zwei spezialisierte deutsche Labors prüften zehn Matten. In­genieure testeten die Produkte in Prüfständen und mittels Praxistest. Im anderen Lab [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Mit diesen Schwimmbrillen behält man klare Sicht

Fitnesstracker im Test: Fast alle messen ungenau

Skihelme: Auch nach 14 Jahren gut geschützt