E-Mountainbikes: Wer vergleicht, kann bis 1700 Franken sparen

K-Tipp 09/2017 vom | aktualisiert am

Moun­tain­bikes mit Elektromotor sind ­teuer. Doch wer ­die Preise vergleicht, kann bis 1700 Franken sparen. Dies zeigt ein Test des «Kassensturz».

E-Bike von Haibike (Bild: Haibike)

E-Bike von Haibike (Bild: Haibike)

Der «Kassensturz» hat zwölf der meistverkauften Elektro-Mountainbikes draussen im Feld und im technischen Labor testen lassen. Die meisten Velos verfügen im Bereich der Pedalen über einen Mittelmotor. 



Die Prüfkriterien waren: das Fahrverhalten auf ­Waldwegen, im Gelände mit groben Steinen, auf steilen Rampen, auf Treppenstufen und im Kiesbett. Zudem geprüft wurden ­die Elektrounterstützung, die Reichweite und die Aus­s [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schweiz in Zahlen: E-Bikes boomen

Nur zwei Elektro-Trottinette überzeugten die Experten

Marken-Wintersportartikel im Preisvergleich