Dubiose Internetangebote: Rechnung keinesfalls bezahlen!

25. Februar 2011

von

Viele Internet-Nutzer haben zurzeit Ärger mit Rechtsanwälten wie Olaf Tank und Boris Höller. Die Anwälte fordern Geld. Diese Forderungen sind ungerechtfertigt. Der K-Tipp sagt, wie man sich wehren kann.

Die K-Tipp-/Saldo-Rechtsberatung erhält viele Anrufe von verunsicherten Internetbenutzern. Sie haben vermeintlich kostenlose Angebote auf dubiosen Websites genutzt. Die Sites haben Namen wie lebenserwartung.de, gedichte-server.com und routenplaner-server.com. Die Nutzer haben dort persönliche Daten wie Adresse und Geburtstagsdatum bekannt gegeben. 

Was sie dabei übersahen: Das Angebot ist gar nicht kostenlos. Die Anbieter versteckten die Kosten nämlich schlitzohrig im Kleingedruckten.

Wer in eine solche Kostenfalle tappte, sollte die Rechnung auf keinen Fall bezahlen. Auch dann nicht, wenn Inkassobüros oder die von den Anbietern eingesetzten Anwälte mit rechtlichen Schritten drohen. 

Kontaktieren Sie den entsprechenden Anbieter per Mail. Sollte er noch nicht im Besitz Ihrer Adresse sein, so geben Sie diese nicht an.

Teilen Sie dem Anbieter mit, dass Sie den Vertrag anfechten und die Rechnung nicht bezahlen. Die Darstellung der Website sowie die Teilnahmebedingungen seien irreführend und täuschend gewesen. Im weiteren verstosse das Internetangebot gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb.

Weitere Zahlungsaufforderungen haben anschliessend keine Bedeutung mehr für Sie. Werfen Sie sie fort! 

«Auch wer bereits einmal bezahlt hat, soll eine erneute Rechnung nicht bezahlen und zusätzlich geltend machen, man habe die Rechnung irrtümlicherweise bezahlt», erklärt Beatrice Walder von der K-Tipp-/Saldo-Rechtsberatung. 

Ihre Empfehlung: «Lassen Sie sich grundsätzlich nicht beunruhigen und halten Sie sich an das von uns beschriebene Vorgehen.»

Und sie ergänzt: «Ein minderjähriges Kind, das sich mit falschem Geburtsdatum angemeldet hat, macht sich nicht strafbar. Schicken Sie keine Ausweiskopie.» Bisher ist dem K-Tipp kein Fall bekannt, bei dem die Kostentrickser ihre Drohung wahr machten, rechtliche Schritte einzuleiten.

Um solche Fälle grundsätzlich zu vermeiden, empfiehlt sich ein sorgfältiger Umgang mit den eigenen Angaben im Internet.

Geben Sie persönliche Daten nur sehr zurückhaltend an. Und nur auf Websites, deren Betreiber Ihnen bekannt ist.

Vorsicht vor diesen Websites:

Aktualisiert am 28. April 2009

www.1sms.at
www.88sms.ch
www.88sms.de
www.99download.de
www.antivirus-security.net
www.basteln-heute.com
www.berufe-welt.de
www.berufs-wahl.de
www.berufe-testen.de
www.bunte-grusskarten.de
www.check-deinen-sex.com
www.cocktails-heute.com
www.dein-geistiges-alter.de
www.drogen-heute.com
www.download-sofort.com
www.every-game.com
www.fabriken.de
www.fabrik-verkauf.de
www.fabrikverkauf-heute.com
www.firstload.de
www.fuehrerscheincheck.com
www.games-heute.com
www.geburtstags-infos.de
www.geburtstags-welten.de
www.gedichte-heute.com
www.gedichte-server.com
www.genealogie.de
www.gewinnalarm.com
www.grafik-archiv.com
www.gehaltsberater.de
www.gehaltsrechner-heute.com
www.grusskarten-heute.com
www.grusskarten-versand.com
www.der.fuehrerscheincheck.com
www.hausaufgaben-heute.com
www.ichwillpornos.com
www.kochrezepte-net.de
www.kochrezepte-server.com
www.kochrezepte-datenbank.net
www.kunst-heute.com
www.lebenscheck.com
www.lebensprognose.com
www.lebenstest.de
www.lehrstellen-heute.com
www.lexikon-heute.com
www.limewire.de
www.load-net.com
www.lyrics-finden.com
www.magolino.de
www.mega-downloads.net
www.movie-tester.com
www.nachbarschaft24.net
www.namen-ahnen.de
www.namens-info.de
www.namen-und-ahnen.de
www.online-downloaden.de
www.opendownload.de
www.onlinequiz.de
www.p2p-heute.com
www.p2p-paradies.com
www.pflanzen-heute.com
www.pixtronic.de
www.rauchen-heute.com
www.rezepte-heute.com
www.rezepte-ideen.de
www.routenplaner-online.de
www.routenplaner-einfach-planen.de
www.routenplaner-server.com
www.routenplanung-heute.com
www.schnell-downloaden.com
www.schwimmbadspiel.de
www.sharelite.de
www.shortwin.de
www.smsfree100.de
www.sms-heute.com
www.sms-sofort.com
www.software-stream.de
www.songtexte-heute.com
www.songtexte-paradies.de
www.sternzeichen-heute.com
www.steuer-heute.com
www.suchen-heute.com
www.sudoku-welt.com
www.tattoo-guru.com
www.tattoo-heute.com
www.tattoo-paradies.de
www.technikmonster.de
www.tiere-infos.de
www.tiere-heute.com
www.tierheime-heute.com
www.umfragenscout.com
www.vorlagen-archiv.com
www.vorlagen-land.de
www.vornamen-heute.com
www.witze-heute.com
www.zitate-und-sprueche.de 

Weitere Infos

132

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Christian Birmele, Redaktion K-Tipp am
22.04.2010, 12:44

Diskutieren Sie im Forum weiter

Liebe User Vielen Dank für Ihre Kommentare und Hinweise. Damit auch andere von Ihren Erfahrungen profitieren können, diskutieren Sie bitte im Forum weiter. So werden Ihre Beiträge einfacher gefunden.

von BURG31 am
31.03.2010, 07:05

abcloead.de

Eine Duboisoe Emialmit Zahlungsaufforderung wird von der Preimium Software GmbH versendet. wer sich dafür interessiert: http://www.abofallen.biz/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/320-professional_internet_service_ltd/320-abcload.htm Beware of Adobe freeware!

von Bully am
19.02.2010, 20:38

ANZEIGEN!!!

Da gibt es nur eines:Anzeige erstatten! Das kostet nichts(glaube ich zumindest) Das ist auf jedenfall illegal und die Taktik ist jeweils gleich:Einschüchtern,Drohen,Zermürben. Die können gar nichts erreichen ausser mehr dumme erwischen die zahlen. Die Amtsmühlen mühlen langsam.Aber..die Staatsanwaltschaft ist dran. Bezahlt bloss nicht.NIEMALS.Das ist kriminell und grenzt an Nötigung. Die Hacken sogar und haben allerhand Tricks auf Lager.Und die tollen Schreiben.Uchhh. Hahahah. Lasst euch nicht verrückt machen.Die können euch gar nichts.Das Recht isr auf eurer Seite.Habt Mut zur Anzeige.Je mehr Betroffene desto besser.

von Ildrial am
13.01.2010, 20:41

Olaf hat ausgetankt

In deinem Fall ist die Sachlage klar - du hast ja innerhalb der Frist widerrufen. Zu meinem Fall: Ich habe mich dann von einem befreundeten Anwalt beraten lassen und der meinte, ich solle wirklich nichts bezahlen, auch wenn ich den Vertrag sozusagen abgeschlossen habe. Ich habe dann direkt wieder eine Mail an den netten Olaf gesendet und gesagt, dass ich leider in den nächsten 3-4 Tage (also die Zahlungsfrist, die er mir gnädigerweise verlängert hat :)) nicht bezahlen werde, weil ich seinen Namen in Zusammenhang mit diversen Betrugsfällen gefunden habe und ich zuerst mit meinem Anwalt sprechen wolle. Danach habe ich nie wieder etwas gehört.

von unevie am
13.01.2010, 19:56

Olaf Tank - desktop-downloads.de

Habe vor einigen Tagen ebenfalls per Post eine an mich persönlich adressierte Forderung von 138 Euro für einen "Dienstleistungsvertrag" auf desktop-downloads.de erhalten. Als Mandant wird die Firma Content Services Limited genannt. Sieht alles sehr ähnlich aus wie bei bereits geschilderten Fällen, als Mailadresse ist mahnung@forderungseinzug.de angegeben. Sobald ich gemerkt hatte, dass der Download trotz grossen "for free"-Banner doch kostenpflichtig ist, habe ich das Ganze innert Frist (beträgt normalerweise 14 Tage) widerrufen und eine Bestätigungsmail der Website erhalten, folglich werde ich bestimmt nicht zahlen. Seltsam ist auch, dass mir nie eine Rechnung, sondern gleich eine Mahnung zugesandt wurde. @Ildrial: Was hat sich bei dir seither ergeben? Würde mich auch interessieren, in welchen Fällen man im Recht ist. Ab wann gelten Kosten als "übersehbar" und die Darstellung einer Website als "irreführend"? Wäre - vor allem für zukünftige Fälle - sehr dankbar, wenn jemand mehr darüber weiss.

von Ildrial am
22.11.2009, 14:08

Olaf Tank - desktop-downloads.de

Habe auch soeben eine Forderung von Olaf Tanks aufgrund eines 'Vertragsabschlusses' auf www.desktop-downloads.de erhalten. Nach 2 Mahn-Mails (die ich auf einer eingerosteten Mailadresse erhalten haben soll) habe ich nun einen Brief erhalten mit einer Forderung von 138 Euro. Auch wenn ich dabei ein mulmiges Gefühl kriege, bezahle ich vorläufig nichts, auch wenn ich weiss, dass ich mich in einem blöden Moment auf dieser Seite angemeldet habe - jedoch die Kosten entsprechend übersehbar waren. Anders als bei den meisten wurde ich jedoch namentlich und nicht nur mit 'Kunde' angeschrieben. Soll ich nun wirklich nicht bezahlen? Bin ich da nach wie vor im Recht?

von hidud am
05.11.2009, 16:57

Olaf Tank

Hallo
Wollte nur schreiben das man diese dubiosen mails auch von der Seite www.sammlersoftware.de bekommt

von onlysteil am
23.07.2009, 15:25

Bin auch reingetappt

Ich bin auch in 99download.de hineingetappt das 3. Mal (-:
da ich einmal in ihren Schreiben ein gravierenden Rechtschreibfehler erkannt habe war mir klar das das nicht von einem legalen Rechtsanwald kamm

von Merides am
18.07.2009, 21:08

War auch doof!

Hallo ihr Ich tappte letztes Jahr (Dezember) auch in die Falle vom Vorlagen-Archiv. Damals schon habe ich div. Seiten gefunden, die besagen, "man solle nicht bezahlen". Nun, nach dem die Mails aufhörten, bekam ich per Post Briefe. Bisher 2 (einer von den Typen und einer von Katja Günther). Wenn man den Namen der RA googelt, findet man ja so einiges. Allerdings wollte ich wissen: Was passiert wirklich, wenn man die Schreiben ignoriert? Werden die dagegen vorgehen oder wie kann man sich die Typen vom Leibe halten? Auf meine Mail damals haben die, logischerweise, folgend reagiert (inhaltlich korrekt): "Wir haben uns keine Schuld zukommen lassen, unsere Seite ist korrekt". Ich hoffe, solche Seiten verbieten sich langsam! Gruss Meri

von Grimi am
17.07.2009, 10:53

Olaf Tank

Hallo zusammen ich habe folgendes gefunden auf der seite: www.forderungseinzug.de: Seit dem 10. April 2007 werden gefälschte E-Mails unter Verwendung unserer Kontaktdaten verschickt, welche zum Ausgleich einer angeblich offenen Rechnung auffordern. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen Spam-Mails und betonen, dass diese selbstverständlich nicht von uns versendet wurden. Für den Fall, dass Sie eine E-Mail mit nachstehenden Merkmalen erhalten haben, bitten wir Sie diese unverzüglich zu löschen: •Im Anhang dieser E-Mails befindet sich die Datei "Original_Rechnung.zip","Rechnung.zip" oder "Mahnung.rar" welche einen Trojaner enthält und daher auf keinen Fall zu öffnen ist. •Die E-Mails enthalten nicht den Namen des vermeintlichen Schuldners, sondern lediglich die unpersönliche Anrede "Sehr geehrte Kunde". •In der Regel differiert das Aktenzeichen im Betreff von dem Aktenzeichen im Text der E-Mail. •Einige E-Mails enthalten den Betreff "Erstattung einer Anzeige". •Einge Mails enthalten den Text: "Das Originalrechnung finden Sie im Anhang als signierte Word Datei." •Das angegebene Datum im Text einiger E-Mails lautet 31.04.2007 und existiert daher nicht. •Die genannten Beträge sind fiktiv und ergeben auch in der Addition keinen Sinn. Folgendes Beispiel entspricht einer solchen gefälschten E-Mail: Anwaltskanzlei Tank RA Olaf Tank Rheiner Landstraße 197 49078 Osnabrück Aktenzeichen: 330708/85 Osnabrück, den 31.04.2007 Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen bei jeglichem Schriftverkehr und Zahlungen immer an. Sehr geehrte Kunde, hiermit zeige ich die Interessenvertretung der Firma Andreas & Manuel Schmidtlein GbR, Vor der Hube 3, D 64572 Büttelborn an. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Meine Mandantschaft macht gegen Sie folgende Forderung geltend: Rechnung vom 15,08,2006 aus Dienstleistungsvertrag mit der Rechnungsnummer R302280 für die Anmeldung vom 29,07,2006 um 14:33 Uhr auf der Internetseite P2P-heute.com mit folgender Anmelde-IP: 217.872.373.74. Sie schulden meiner Mandantschaft daher 742,00 EUR. Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie gegenüber meiner Mandantschaft verpflichtet, die durch meine Tätigkeit entstandenen Gebühren zu erstatten. Das Originalrechnung finden Sie im Anhang als signierte PDF Datei. Bitte behalten Sie das Original Rechnung unbedingt für Ihre Unterlagen. Liquidation: 1,3 Geschäftsgebühr, Nr. 2300 VV 466,50 EUR Auslagenpauschale, Nr. 7002 VV 1,50 EUR Gesamtsumme 829,00 EUR Der von Ihnen zu zahlende Gesamtbetrag beläuft sich somit auf 938,00 EUR. Ich fordere Sie auf, den Gesamtbetrag, innerhalb einer Frist von 10 Tagen, also bis zum 09.04.2007 (hier eingehend) auszugleichen. Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf das unten angegebene Konto. Sollte der Gesamtbetrag nicht fristgerecht eingehen, werde ich meiner Mandantschaft empfehlen, die Forderung ohne weitere außergerichtliche Ankündigung, gerichtlich geltend zu machen, wodurch weitere Kosten zu Ihren Lasten entstehen. Wir möchten in diesem Zusammenhang auf die bereits ergangenen Urteile verweisen, welche Sie auf der Internetseite www.forderungseinzug.de einsehen können. Bei der Anmeldung auf oben genannter Internetseite wurde die zu diesem Zeitpunkt übermittelte IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse ermöglicht den Strafverfolgungsbehörden, im Falle einer strafrechtlichen Ermittlung, die Identifikation des PC's, der zum Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde. Als weitere Sicherheitsinstanz ist auf oben genannter Internetseite das Geburtsdatum des Users eingegeben worden. Sollte sich bei einer weiteren überprüfung der Daten herausstellen, dass ein falsches Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen. In diesem Fall hätte sich eine gegebenenfalls minderjährige Person eine Leistung erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier behalte ich mir im Namen meiner Mandantschaft die Erstattung einer Strafanzeige vor. Die dabei anfallenden Kosten und Auslagen sind gegebenenfalls gegen Sie geltend zu machen. Mit freundlichen Grüßen Olaf Tank Rechtsanwalt Anwaltskanzlei Tank RA Olaf Tank Postfach 6251 49078 Osnabrück Tel: 0541-34 97 70-0 Fax: 0541-34 97 70-77 anwalt@forderungseinzug.de Bankverbindung Ausland: Postbank Hannover IBAN DE06 2501 0030 0077 6673 07, BIC: PBNKDEFF Bankverbindung Deutschland: Postbank Hannover Kontonummer: 77 667 307, BLZ 250 100 30 Bitte geben Sie als Zahlungsempfänger unbedingt RA Olaf Tank an und Ihr Aktenzeichen als Verwendungszweck. Bitte schützen Sie Ihren PC mit Hilfe einer entsprechenden Anti-Viren-Software vor eventuellen Angriffen durch Viren, Trojanern etc.

von ASUS_GAMER am
16.07.2009, 23:30

depperchen

ich glaube nicht dass du das geld wieder bekommst den wenn sie sich schon die mühe machen um es zu bekommen geben sie es wahrscheinlich nicht mehr her (jeden falls nicht aussergerichtlich) Grüsse ASUS_GAMER

von depperchen am
16.07.2009, 22:30

BITTE UM ANTWORT Sven Schultze 99downloads

Hallo zusammen Auch ich war so doof und habe die Rechung von schulze inkasso von 110 Euro bzahlt. weiss wer ob man das Geld wieer zurückfordern kann.. ? danke und grüsse

von luna55 am
13.07.2009, 07:37

BITTE UM ANTWORT, DROHMAIL BEKOMMEN !!!

Hallo zusammen, heute habe ich folgendes Mail von der Anwaltskanzlei Schulze bekommen: Sehr geehrte/r XXX, bekanntlich vertreten wir die Firma Belleros Premium Media Limited, Hamburg. Bedauerlicherweise haben Sie zu unserer großen Verwunderung nicht auf unsere bisherigen Mahnungen und Kontaktaufnahmen adäquat reagiert und keine Zahlungen geleistet. Noch immer besteht die Forderung aus Ihrer Inanspruchnahme von 99downloads.de. Wir haben unserer Mandantin nunmehr empfohlen, das gerichtliche Verfahren zur Titulierung der Forderung unter Aktenzeichen 1097066 einzuleiten. Unsere Prozessabteilung wird im Falle der erfolgreichen Titulierung der Forderung die Pfändung von Bankkonten sowie die Pfändung von Lohn und Gehalt bei Ihrem Arbeitgeber erwirken. Letztmals außergerichtlich weisen wir darauf hin, das unsere Mandantschaft nicht auf die Ihnen bekannte Forderung verzichtet und sich vorbehält, alle rechtlichen Möglichkeiten der Beitreibung dieser Forderung in Anspruch zu nehmen. Um diese für beide Seiten unangenehme und insbesondere für Ihre Seite mit Kosten verbundene weitere Bearbeitung der Forderungssache zu vermeiden, geben wir Ihnen letztmalig die Möglichkeit, die Forderung in Höhe von 110,29 Euro, bis spätestens 27.07.2009 auf unser Konto Kontoverbindung: Postbank AG Konto Nr.: 93 12 09 BLZ: 20010020 Bei EU-Überweisungen: IBAN DE17200100200000931209 - BIC PBNKDEFF unter Angabe des o.g. Aktenzeichens auszugleichen. Sollten Sie den fälligen Betrag erst nach Fristablauf oder nur in angemessenen Raten bezahlen können, bitten wir uns dies entweder per Email oder schriftlich, gerne auch per Fax, mitzuteilen. Wir können Ihnen in ihrem eigenen Interesse nur dringend raten, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. Für den Fall das Sie den ausstehenden Betrag bereits überwiesen haben, können Sie dieses Schreiben als gegenstandslos betrachten. Für Rückfragen erreichen Sie unsere Inkassoabteilung unter +49 1805 44510 - 0 oder per Fax unter der Rufnummer +49 1805 44510 - 09 (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet) -- Mit freundlichen Grüßen Sven Schulze Rechtsanwaltskanzlei Schulze Mir wird langsam aber sicher schon etwas mulmig, dürfen die überhaupt Bankkonten oder meinen Lohn pfänden? Die kennen ja meinen Arbeitgeber gar nicht, geschweige denn wo ich meine Konten habe...trotzdem macht es mir Angst dass die sich immer und immer wieder melden und einfach nicht aufgeben. Was soll ich tun??? Ich brauche DRINGEND euren Rat ! Danke und Gruss Luna55

von luna55 am
12.07.2009, 17:05

doch wieder ein Brief....

eigentlich hoffte ich nun endlich Ruhe zu haben nachdem ich von Asus_Gamer erfuhr, dass er nach dem letzten Mail (siehe unten) nichts mehr von der Kanzlei Schulze gehört hat....ich bekam wieder einen Brief auf dem Postweg, welchen ich jedoch nicht öffnete und demnach auch nicht las, ich warf ihn mit dem Vermerk: "Annahme verweigert - weggezogen" bei der nächsten Poststelle in den Briefkasten. Unglaublich wieviel diese Leute investieren um einem unsicher zu machen und einzuschüchtern....

von Shpontom am
02.07.2009, 14:18

Schweinerei

leider war auch ich so blöde un d habe bezahlt obwohl mir von Anfang an mein Gefühl gesagt hat "ein Bschiss mehr". Respectiv habe ich Tank vorerst geschrieben das ich mir nicht bewusst wäre das ich irgendwo irgendwas kostenpflichtiges runtergeladen habe. Darauf er mir drohte dass er für seinen Mandante "open Download" handle und den Fall weiterziehe. schlussentlich habe ich noch eine Verzugsrechnung bekommen. Sumasumarum habe ich Idiot ca 180 fr. bezahlt. Falls nun jemand bereit ist mit mir zusammen den Güllentank zu suchen und finden damit wir den mal in einen richtigen Tank steken und anzünden können bitte hier melden. Und so einer darf sich noch Rechtsanwalt nennen. Mir geht die Galle über ;-( Ist doch alles nur noch ein riesen Bschiss in dieser Wirtschaftswelt.

von blueeyz84 am
23.06.2009, 15:30

olaf tank

bitte um hilfe. danke

von blueeyz84 am
23.06.2009, 15:29

olaf tanl

ich war leider so dumm und habe diese rechnung bezahlt. kann mir jemand sagen ob es eine chance gibt dieses geld zurück zukriegen. auch ein grosser fehler von mir war da ich aus angst gleich den vollen betrag bezahlt habe auf 2 jahre, insgesamt 360.- chf.

von luna55 am
23.06.2009, 11:52

AN ASUS_GAMER

Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort ! Das beruhigt mich enorm, ich werde das Mail löschen und denke, dass somit auch bei mir nichts mehr kommt. Freundliche Grüsse Luna55

von ASUS_GAMER am
22.06.2009, 12:21

AN LUNA55

Hallo Luna 55 ich habe am 27.Mai genau die selbe mail bekommen und habe sie einfach ignoriert und seit da an nichts mehr gehört, 2 freunde von mir haben auch solche mails bekommen sie ignoriert und seit da an ist ruhe in den spam-Mail-ordner eingekehrt. Mit Freundlichen Grüssen ASUS_GAMER PS: Ich musste feststellen dass alles nur angstmache ist.

von Abendsonne am
22.06.2009, 11:15

Olaf Tank

Hallo, meine Tochter, 14 Jahre alt, hat eine Mahnung für 138.00 Euro erhalten von Olaf Tank. Rechnung haben wir nie eine erhalten. Was sollen wir tun? Dieser Brief von Sven Schulze erscheint mir ähnlich.

von luna55 am
22.06.2009, 11:04

Rechtsanwalt Sven Schulze, 99downloads.de

Ich habe heute folgendes Mail erhalten: bekanntlich vertreten wir die Firma Belleros Premium Media Limited, Hamburg. Bedauerlicherweise haben Sie auf unsere bisherigen Kontaktaufnahmen nicht adäquat reagiert und keine Zahlungen geleistet. Noch immer besteht die Forderung aus Ihrer Anmeldung bei 99downloads.de Sie zwingen uns damit, diese Forderung unter Aktenzeichen 1097066 für die Nutzung von 99downloads.de an unsere Prozessabteilung weiterzugeben. Dort wird das gerichtliche Verfahren gegen Sie vorbereitet, von dort aus würden auch die erforderlichen Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung der Forderung im Falle der erfolgreichen Titulierung eingeleitet. Die dadurch entstehenden Mehrkosten gehen voll zu Ihren Lasten. Unsere Prozessabteilung wird im Falle der erfolgreichen Titulierung der Forderung die Pfändung von Bankkonten sowie die Pfändung von Lohn und Gehalt bei Ihrem Arbeitgeber erwirken. Nochmals weisen wir darauf hin, das unsere Mandantschaft nicht auf die Ihnen bekannte Forderung verzichtet und sich vorbehält, alle rechtlichen Möglichkeiten der Beitreibung dieser Forderung in Anspruch zu nehmen. Um diese für beide Seiten unangenehme und insbesondere für Ihre Seite mit Kosten verbundene weitere Bearbeitung der Forderungssache zu vermeiden, geben wir Ihnen letztmalig die Möglichkeit, die Forderung in Höhe von 110,29 Euro, bis spätestens 28.06.2009 auf unser Konto Kontoverbindung: Postbank AG Konto Nr.: 93 12 09 BLZ: 20010020 Bei EU-Überweisungen: Iban: DE17200100200000931209 Swift/Bic: PBNKDEFF unter Angabe des o.g. Aktenzeichens auszugleichen. Sollten Sie den fälligen Betrag erst nach Fristablauf oder nur in angemessenen Raten bezahlen können, bitten wir uns dies entweder per Email oder schriftlich, gerne auch per Fax, mitzuteilen. Wir können Ihnen in ihrem eigenen Interesse nur dringend raten, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. ASUS_Gamer und Fuji75, habt ihr noch etwas erhalten? Habt ihr dieses Mail auch ignoriert? Sie machen einem Angst, ja, aber bisher habe ich alles ignoriert weil ich etliche Informationen im Netz gesammelt habe und überall von der Bezahlung abgeraten wurde. Bin dankbar für Antworten!

von Christian Birmele, Redaktion K-Tipp am
10.06.2009, 15:54

Diskutieren Sie im Forum weiter

Liebe User Vielen Dank für Ihre Kommentare und Hinweise. Damit auch andere von Ihren Erfahrungen profitieren können, diskutieren Sie bitte im Forum weiter. So werden Ihre Beiträge einfacher gefunden. Soeben haben wir ein entsprechende Diskussion eröffent. Titel: Internet-Abofallen.

von ASUS_GAMER am
17.05.2009, 17:24

opendownload

hallo zusammen eben hat mir mein kollege geschrieben dass er jetz auch noch ärger mit opendownload hat, schon dass 2 te mal

von Solti am
13.05.2009, 22:10

TV-Beitrag

Gerade gestern habe ich, beim herumzappen, einen aktuellen Bericht (auf SAT 1 glaube ich) über diese Abofallen gesehen. Einmal mehr wollten die Journalisten diese dubiosen Rechtsanwälte vor das Mikrofon kriegen. Doch sie wollten zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen - wen wundert's!! Also: Einmal mehr ein Beweis, dass bei diesen Firmen nichts legales dahinter stecken könnte, wenn sogar eine deutsche Sparkasse mit den Rechtsanwälten vor Gericht gehen muss, um das Konto wegen illegalen Geldgeschäften auflösen zu können.

von ASUS_GAMER am
13.05.2009, 22:03

Freunde

2 Freunde von mir sind mitlerweile auch in diese angebote reingefallen einer bei www.opendownload.com und der andere bei www.p2p-heute.de von und von ihnen wird es mit jeder mahnung 10-20euro mehr bei mir sind es anstad 60euro jetzt 121euro aber ich habe lange nachgedacht und habe mich entschieden ich werde solche asoziale idioten nicht unterszützen , es gibt schon genug probleme auf dieser welt und wenn man diesen so nach gehen würde wie diese internet aboanbieter uns plagen dann hätten wir keine probleme mehr, und ich hoffe wirklich dass solche leute wie stephanie schneider (eine anbieterin) lange hinter gitter kommen. Grüsse asus_gamer

von Daniel Jaggi, Redaktor K-Tipp am
07.05.2009, 09:10

Neue Warnliste

Soeben haben wir die Online-Warnliste auf eine neue Seite gestellt. Grund: Sie ist nun dort, wo alle andern Wernlisten auch sind. Man findet sie neu unter Warnlisten. Gleichzeitig wird diese Diskussion nicht mehr weitergeführt. Dennoch können weiterhin Einträge gemacht werden. Diskussionen finden nun im Forum statt.

von Solti am
06.05.2009, 20:04

@ ASUS_GAMER

Hallo Asus_Gamer Ja dieses Schreiben versendet die sogenannte Anwaltskanzlei Schulze in grossen Mengen an alle, die stur bleiben und nicht bezahlen. Ich rate dir, nicht in die Hosen zu machen und darauf nicht weiter zu reagieren. Es ist mir klar, dass es dich jetzt vielleicht nervös und unsicher macht. Aber diesen Effekt will Belleros ja genau mit solchen Schreiben erzielen. Des Weiteren drohen Sie dir mit Pfändung etc. Dies kann gerichtlich nicht durchgesetzt werden bei solch kleinen Beträgen. Warte ab, bis der Mahnbescheid eintrifft. Dieser muss von einem offiziellen Gericht stammen!! Wenn du diesen erhältst, einfach "Forderungen zurückgewiesen" ankreuzen und an das Gericht zurücksenden (nicht an die Firma Belleros). Spätestens dann, ist erfahrungsgemäss, Ruhe im Stall! Bitte halte uns weiter auf dem laufenden. Wenn du mehr Informationen zu diesem Thema benötigst, schau meine Info-Broschüre an, oder kontaktiere mich via paso15@bluewin.ch http://www.bwcuzwil.ch/abzocke.pdf Ich grüsse dich Patrick

von ASUS_GAMER am
06.05.2009, 12:46

Anwaltskanzlei schulze

oke, es ist jezt wirklich so dass ich mir fast in die hosen mache heute habe ich wieder eine mail bekommen von der anwaltskanzlei schulze, ich zitiere: Sehr geehrte/r Herr/xXXXXXXXXXXXXXXXx, bekanntlich vertreten wir die Firma Belleros Premium Media Limited, Hamburg. Bedauerlicherweise haben Sie zu unserer großen Verwunderung nicht auf unsere bisherigen Mahnungen und Kontaktaufnahmen adäquat reagiert und keine Zahlungen geleistet. Noch immer besteht die Forderung aus Ihrer Inanspruchnahme von 99downloads.de Sie zwingen uns damit, diese Forderung unter Aktenzeichen XXXXXXXXXX für die Nutzung von 99downloads.de an unsere Prozessabteilung weiterzugeben. Dort wird das gerichtliche Verfahren gegen Sie vorbereitet, von dort aus würden auch die erforderlichen Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung der Forderung unserer Mandantschaft eingeleitet. Die dadurch entstehenden Mehrkosten gehen voll zu Ihren Lasten. Unsere Prozessabteilung wird im Falle der erfolgreichen Titulierung der Forderung die Pfändung von Bankkonten sowie die Pfändung von Lohn und Gehalt bei Ihrem Arbeitgeber erwirken. Nochmals weisen wir darauf hin, das unsere Mandantschaft nicht auf die Ihnen bekannte Forderung verzichtet und sich vorbehält, alle rechtlichen Möglichkeiten der Beitreibung dieser Forderung in Anspruch zu nehmen. Um diese für beide Seiten unangenehme und insbesondere für Ihre Seite mit Kosten verbundene weitere Bearbeitung der Forderungssache zu vermeiden, geben wir Ihnen letztmalig die Möglichkeit, die Forderung in Höhe von 110,29 Euro, bis spätestens 12.05.2009 auf unser Konto Kontoverbindung:bank Nr.:XXXXXXXXXXXXx Bei EU-Überweisungen:Iban:XXXXXXXXXXXXXXX/Bic: unter Angabe des o.g. Aktenzeichens auszugleichen. Sollten Sie den fälligen Betrag erst nach Fristablauf oder nur in angemessenen Raten bezahlen können, bitten wir uns dies entweder per Email oder schriftlich, gerne auch per Fax, mitzuteilen. Wir können Ihnen in ihrem eigenen Interesse nur dringend raten, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. ------------------------------------------------- In der Anlage dieser Email finden Sie nochmals das vorgenannte Schreiben auf unserem Briefpapier. Die Datei im PDF-Format können Sie im Acrobat Reader öffnen.Der Anhang ist virenfrei.

von Fuji75 am
29.04.2009, 07:34

Und es geht weiter...

Sehr geehrte/r Herr/Frau , bekanntlich vertreten wir die Firma Belleros Premium Media Limited, Hamburg. Bedauerlicherweise haben Sie zu unserer großen Verwunderung nicht auf unsere bisherigen Mahnungen und Kontaktaufnahmen adäquat reagiert und keine Zahlungen geleistet. Noch immer besteht die Forderung aus Ihrer Inanspruchnahme von 99downloads.de Sie zwingen uns damit, diese Forderung unter Aktenzeichen 1073912 für die Nutzung von 99downloads.de an unsere Prozessabteilung weiterzugeben. Dort wird das gerichtliche Verfahren gegen Sie vorbereitet, von dort aus würden auch die erforderlichen Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung der Forderung unserer Mandantschaft eingeleitet. Die dadurch entstehenden Mehrkosten gehen voll zu Ihren Lasten. Unsere Prozessabteilung wird im Falle der erfolgreichen Titulierung der Forderung die Pfändung von Bankkonten sowie die Pfändung von Lohn und Gehalt bei Ihrem Arbeitgeber erwirken. Nochmals weisen wir darauf hin, das unsere Mandantschaft nicht auf die Ihnen bekannte Forderung verzichtet und sich vorbehält, alle rechtlichen Möglichkeiten der Beitreibung dieser Forderung in Anspruch zu nehmen. Um diese für beide Seiten unangenehme und insbesondere für Ihre Seite mit Kosten verbundene weitere Bearbeitung der Forderungssache zu vermeiden, geben wir Ihnen letztmalig die Möglichkeit, die Forderung in Höhe von 110,29 Euro, bis spätestens 06.05.2009 auf unser Konto Kontoverbindung: Postbank AG Konto Nr.: 93 12 09 BLZ: 20010020 Bei EU-Überweisungen: Iban: DE17200100200000931209 Swift/Bic: PBNKDEFF unter Angabe des o.g. Aktenzeichens auszugleichen. Sollten Sie den fälligen Betrag erst nach Fristablauf oder nur in angemessenen Raten bezahlen können, bitten wir uns dies entweder per Email oder schriftlich, gerne auch per Fax, mitzuteilen. Wir können Ihnen in ihrem eigenen Interesse nur dringend raten, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. ------------------------------------------------- In der Anlage dieser Email finden Sie nochmals das vorgenannte Schreiben auf unserem Briefpapier. Die Datei im PDF-Format können Sie im Acrobat Reader öffnen. Der Anhang ist virenfrei. ------------------------------------------------- Für weitere Informationen lesen sie bitte auch unser Merkblatt für Schuldner unter: http://www.schulze-inkasso.de/docs/informationsblatt.pdf Sollten Sie den offenen Betrag bereits überwiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos. Für Rückfragen erreichen Sie unsere Inkassoabteilung unter +49 1805 4451791 - 1 oder per Fax unter der Rufnummer +49 1805 4451791 - 2 (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet) -- Mit freundlichen Grüßen Inkassoabteilung Rechtsanwaltskanzlei Schulze Kanzlei@Schulze-Inkasso.de www.Schulze-Inkasso.de ..................................... Rechtsanwaltskanzlei Schulze Rechtsanwalt Sven Schulze [ Peutestraße 51-53 ] [ 20539 Hamburg ] Steuernummer: 22/18009/282 Servicehotline: +49 1805 4451791 - 1* Servicefax: +49 1805 4451791 - 2* * (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet) Zulassungen: Rechtsanwalt Schulze ist zugelassen beim Hamburger Land- und Amtsgericht und ist vor den gleichen Gerichten der übrigen Bundesländer Deutschlands vertretungsberechtigt. Rechtsanwalt Schulze ist Mitglied der hanseatischen Anwaltskammer. Habe bis jetzt nichts unternommen... sollte ich??

von Claudine am
20.04.2009, 10:40

Dubiose Internetangebote

....heute hat Hr RA Tank an unsere minderjährige Tochter ein Forderungsschreiben über EUR 123 geschickt.... Dank Ihrer guten Tipps haben wir ihm mit dem von Ihnen vorgeschlagenen Text ein Mail gesandt und hoffen, nie wieder von ihm zu hören. Herzlichen Dank - und guter Rat an alle Eltern: zeigen Sie diesen obigen Artikeln Ihren Kindern. Claudine

von Fuji75 am
15.04.2009, 07:41

Opfer99

Genau die gleiche dubiose Drohung von Herrn Schulze habe ich heute bekommen :-) bin gespannt was als nächstes kommt!

von noeggi60 am
14.04.2009, 19:43

Hallo Leute, es geht weiter ...

Sehr geehrte/r Herr/Frau xxxx, in der vorbezeichneten Angelegenheit hat mich die Firma Belleros Premium Media Limited, vertreten durch Stephanie Schneider, Sperberhorst 6a, 22459 Hamburg, mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Nach unserem Informationsstand haben Sie ihre Rechnung vom 15.02.2009 mit der Rechnungsnummer xxxxx für die Anmeldung vom 14.02.2009 um 13:08 Uhr mit der folgenden IP-Adresse xxxxx für die Bereitstellung von 99downloads.de bis zum heutigen Datum nicht beglichen. Aus der von Ihnen in Anspruch genommenen Internet-Seite ist ersichtlich, dass es sich bei der erbrachten Dienstleistung um ein kostenpflichtiges Angebot handelt. Meine Mandantin hat den Betrag aus dem mit Ihnen geschlossenen Vertrag bereits mehrmals angemahnt, erstmalig am 23.02.2009. Ich fordere Sie daher auf, die Forderung in Höhe von 70,50 nebst Zinsen und der Kosten meiner Inanspruchnahme von insgesamt 110,29 Euro, spätestens bis zum 21.04.2009 unter Angabe des Aktenzeichens auf mein Konto zu überweisen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der sich im anliegenden Schreiben befindlichen Forderungsaufstellung. Kontoverbindung: Dresdner Bank Konto Nr.: 093 83 12 800 BLZ: 20080000 Bei EU-Überweisungen: Iban: DE63 2008 0000 0938 3128 00 Swift/Bic: DRES DE FF 200 Im Falle einer nicht fristgerechten Zahlung sind wir berechtigt, unverzüglich das Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten. Vor- und nach erfolgreicher Titulierung der benannten Forderung werden weitere erhebliche Gerichtskosten, Anwaltsgebühren und Gerichtsvollzieherauslagen anfallen. Diese werden die Forderung deutlich erhöhen. Wir weisen Sie auf die im Schreiben angegebene Zahlungsfrist hin. Sollten sie eine Ratenzahlung vereinbaren wollen, richten sie ihre E-Mail bitte an Ratenzahlung@Schulze-Inkasso.de Soweit Sie behaupten, sich unter der oben angegebenen IP-Adresse nicht registriert zu haben, weisen wir Sie auf die Vorschriften des § 263, 263 a StGB hin. Für weitere Informationen lesen sie bitte auch unser Merkblatt für Schuldner unter: http://www.schulze-inkasso.de/docs/informationsblatt.pdf Falls sie den offen Rechnungsbetrag bereits angewiesen habem, bitte um Nachweis und Einreichung der jeweiligen Belege. Mit freundlichen Grüßen Inkassoabteilung Rechtsanwaltskanzlei Schulze Kanzlei@Schulze-Inkasso.de www.Schulze-Inkasso.de Rechtsanwaltskanzlei Schulze Rechtsanwalt Sven Schulze [ Peutestraße 51-53 ] [ 20539 Hamburg ] Zulassungen: Rechtsanwalt Schulze ist zugelassen beim Hamburger Land- und Amtsgericht und ist vor den gleichen Gerichten der übrigen Bundesländer Deutschlands vertretungsberechtigt. Rechtsanwalt Schulze ist Mitglied der hanseatischen Anwaltskammer.

von smoker4133 am
04.04.2009, 13:30

@Patrick

Hy Patrick, vielen Dank für deinen Tipp. Die mailadresse lautet: mahnung@forderungseinzug.de RA Olaf Tank Postfach 6251 49078 Osnabrück Tel: 0541-349770-0 mfg Stephan

von someone am
02.04.2009, 14:12

Internetfallen

Was wär ich bloss ohne die tolle Hilfe von Saldo!! Ein Muntsch an das ganze Saldoteam!

von aeiou12 am
01.04.2009, 20:14

Antwort auf meinen Brief (E-Mail) ?!

Hallo Leute! Am 16. 2. 09 habe ich hier schon einen Eintrag gemacht und erzählt dass ich auf die Mahnung von Herr Tank eine E-Mail geschrieben habe und ihm bizzli "bös gseit han"! Jetzt, über einen Monat später, habe ich nun Antwort erhalten. Eine E-Mail von der Anwaltskanzlei von Herr Tank in der ein Herr (oder Frau?!) Klein schriebt dass ich die AGB usw. akzeptiert habe, etc und ich den Betrag bezahlen soll, bis zum 9.4.09.... Ich nehme mal an mir kann nichts passieren wen ich den Betrag auch dieses mal nicht bezahle oder??? Oder was soll ich genau machen?? Wäre frohum Antwort... Danke =)

von Pantera am
31.03.2009, 22:30

Nicht reagieren!

Hier noch der aktuellste Link, welcher bestätigt, dass es am empfehlenswertesten ist, bei Internet-Abzocke erst mal gar nicht zu reagieren: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/9602?inPopup=true# Erst beim ersten Mahnbescheid, welchen es in der Geschichte der Internet-Abzocke noch nie gegeben hat, wäre eine Reagieren notwendig und die Sache dann spätestens abgehakt.. Ich jedenfalls werde es wieder genau so tun, die Unterlagen sammeln, abwarten und Tee trinken - und nicht, wie hier empfohlen, den Gaunern noch mehr persönliche Daten auf dem Serviertablett liefern!

von Pantera am
26.03.2009, 22:49

Registration "von Geisterhand"..

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Meldungen betrogener Internetbeutzer häufen, die sich beim besten Willen nicht erinnern, sich jemals auf einer der ominösen Internetseiten wie opendownload & co. registriert zu haben. Ich staunte auch nicht schlecht, als ich diese Woche Olaf Tanks Brief in der Hand hielt, an meinen 9-jährigen Sohn adressiert, der sich angeblich auf opendownload.de registriert hätte, bereits gemahnt worden sei und den ausstehenden Betrag in der Höhe von knapp 140 Euro noch immer nicht bezahlt hätte. Unsere Familie ist bereits bestens vertraut mit Gaunern dieser Sorte. Letztes Jahr hatten wir ähnliche Probleme mit unserem älteren Sohn, der sich tatsächlich registriert hatte. Ignorieren brachte nach ca. 5 Mahnungen mit eingeleitetem "Gerichtsverfahren" die Lösung: Das letzte Schreiben war der grosszügige Vorschlag, uns entegenzukommen: mit einer sofortigen Zahlung von 50 Euro sei die Sache gegessen. Es blieb bei diesem Schreiben... Nun zurück zum lieben Olaf: Mein Kleiner schwört, diese Seite nicht zu kennen. Auch sein Internetverlauf zeigt keinerlei Besuch auf opendownload.de zum Zeitpunkt, wo die angebliche Registration stattgefunden haben soll. In seinem Posteingang fand ich dafür ein ungeöffnetes Mail: "Ihre Anmeldung bei opendownload.de", als "unsicher" blockiert. Das Abo wurde nie aktiviert und eine Rechnung erhielt er schon gar nicht. Ich vermute nun, dass opendownload.de Daten von Kinderhomepages (z.B. Links zu Gewinnspielen etc., wo private Daten bekannt gegeben werden) - wohl auch anderen - missbraucht und die Registration SELBER vornimmt. Sehr plump, doch es funktionert, gerade bei Kindern, denen die Eltern nicht immer glauben oder die sich nicht trauen, den Eltern von ihren "Schulden" zu erzählen, wohl ziemlich gut... Ich habe für diese Aktion nur ein müdes Lächeln übrig, jede Aufregung ist wirklich zuviel der Mühe! UND: Wer sich sicher ist, sich nie registriert zu haben: Ab in den Müll mit der Rechnung/Mahnung! Hier hat niemals ein Vertragsabschluss stattgefunden, der Gläubiger könnte den Beweis dazu schlicht nicht erbringen... TANKe, Olaf, für die Nerven, die du uns raubst, und spar dir dein Porto in die Schweiz für deine zukünftigen Gerichts- und Schadenersatzkosten!!

von Hellas76 am
19.03.2009, 10:03

Antivirus-Security.net

Hallo zusammen Ich bin leider auch "Opfer" von Opendownload.de geworden. Aber ich hab das einfach nicht ernst genommen. Nach der ersten Rechnung, habe ich denen gleich geschrieben, dass ich nichts bezahlen werde und dass es irreführung war und dass ich von ihnen eine Antwort auf meine Mail erwarte, dass das Thema beendet ist. Habe bis heute keine Antwort erhalten, dafür Mahnungen und vor ein paar Tagen ein Schreiben von Herrn Olaf Tank... Ich habe eine Rechtsschutzversicherung und die haben mir auch gesagt, ich könne einfach alles ignorieren. Nun passiert mir jedoch das Gleiche mit Antivirus-Security und da bin ich sicher, dass ich mich nirgends angemeldet habe, trotzdem erhielt ich eine Rechnung über Mail und nach einer weiteren Mahnung habe ich nun einen Brief erhalten mit letzmaliger Zahlungsaufforderung. Der Brief kam von Dubai ??!!?? Ich unternehme jetzt mal auch hier nichts, bin aber trotzdem etwas verunsichert. Da ich aber hier auf dieser Ktipp Seite die Website: www.antivirus-security.net unter den dubiosen Websites gesehen habe, denke ich dass ich getrost auch diese Drohungen ignorieren kann. Hat jemand mit Antivirus-Security auch schon Erfahrungen gemacht? Ich wäre froh um Rückmeldung. Herzlichen Dank!

von ASUS_GAMER am
18.03.2009, 13:27

lustig

ist doch wirklich witzig zu erst schreiben sie mir bis zum 18.3.09 einzahlen oder es droht rechtsanwalt von 99downloads jezt am 18.3.09 hab ich ne e-mail bekommen nach ablauf von 10werktagen werden wir ``diese sache ``unserem rechtsanwalt mitteilen >.< ddie machen e nix .

von ASUS_GAMER am
18.03.2009, 12:34

mahnung

hii leute , immer wenn ich eine mahnung von 99downloads bekommen habe hat mein herz gepocht wie noch nie ! doch komischer weise als sie mir diese drohung schrieben ist nichts passiert , ich bin ganz ruhig also sie schreiben : Bitte nehmen Sie diese Mahnung ernst, es ist der einzige Weg, der Sie vor weiteren Unannehmlichkeiten bewahrt. Führen Sie daher die Überweisung umgehend durch, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. Sollten Sie eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. benötigen, senden Sie uns bitte eine Email. Nach Ablauf einer Frist von 10 Werktagen werden wir unseren Rechtsanwalt in dieser Sache einschalten. Die Kosten eines daraus folgenden, gerichtlichen Verfahrens haben Sie zu tragen. Wir weisen auch auf die Möglichkeit der Verschlechterung Ihrer Bonität hin. Folgende Daten wurden bei der Anmeldung auf 99downloads.de unter der Kundennummer BELxxxxx angegeben. Vorname: HanselgruutNachname: YogurtStrasse&Hausnummer: Sonnenstr. 4aPostleizahl&Ort: 8888 KreuzlingenGeburtsdatum:^xxxxxxxx Email-Adresse: alessio_guy@hotmail.comAngebot genutzt: nein IP-Adresse bei der Anmeldung: xxxxxxxxxxx Datum & Uhrzeit der Anmeldung:xxxxxxxxxx Insofern Sie den Verdacht haben, das Dritte ihren Namen oder IhreAnschrift missbraucht haben, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit.Wir werden dann strafrechtliche Schritte unter Angabe oben stehenderDaten einleiten und die Forderung sowie die entstandenen Kosten beimVerursacher einfordern. Mit vorzüglicher Hochachtung Belleros Premium Media Limited,Mahnabteilung

von Solti am
18.03.2009, 10:15

@smoker4133

Ruhig bleiben, nicht reagieren! Dieser Olaf Tank sowie die Firma opendownloa.de will dich nur dazu zwingen, endlich zu bezahlen. Sie drohen dir mit gerichtlichen Folgen, in der Hoffnung, du bist derart verängstigt und bezahlst den offenstehenden Betrag. Hast du eine E-Mail Adresse von diesem Olaf Tank, oder hast du ein Brief erhalten? Auch ich muss noch mit diesem Herrn Tank reden. Deshalb wäre ich dir dankbar, wenn du mir seine Mailadresse geben könntest. Du musst erst reagieren, wenn du einen offiziellen gerichtlichen Mahnbescheid per Post erhältst. Dort musst du beim Punkt Forderungen zurückgewiesen ein Kreuz machen, und zurücksenden. Spätestens dann wirst du nie wieder etwas von dieser Firma bzw. vom Gericht hören. Denn das Gericht ist nicht interessiert, dubiosen Firmen beim Verfahren zu helfen. Das Gericht steht auf deiner Sete, und wird den gerichtlichen Bescheid als erledigt sehen. Voraussetzung ist aber, dass du den Mahnbescheid so zurücksendest! Aber keine Angst!! Zu 99% wirst du nie etwas von einem Gericht erhalten! Dass Olaf Tank und Co dir weiter drohen werden, ist logisch. Sie wollen ja ihr Geld bekommen. Aber das werden diese Banditen nie erhalten! Gruss Patrick Gruss Patrick

von smoker4133 am
18.03.2009, 10:03

olaf tank

Hy @ all..auch ich habe solche eine rechnung bekommen und habe gemacht was hier empfohlen wurde, allerdings habe ich 2 monate später wider ein schreiben von Olaf Tank bekommen: Sehr geehrter Herr **** vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie haben sich am 13.12.2008 auf der Seite opendownload.de angemeldet und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Datenschutzerklärung und den Verzicht auf das Widerrufsrecht akzeptiert. Die Rechnung wurde am 15.12.2008 an folgende E-Mail-Adresse: ***** versendet. Ebenso die Mahnung vom 24.12.2008. Des Weiteren hat eine Verifizierung der Anmeldung über die genannte E-Mail-Adresse stattgefunden. Da von Ihnen weder auf die Rechnung noch auf die Mahnung unserer Mandantschaft reagiert wurde, hat die Forderung weiterhin Bestand. Bitte überweisen Sie daher den Gesamtbetrag in Höhe von 138,00 EUR, unter Angabe des Aktenzeichens, bis zum 27.03.2009 (hier eingehend) auf unser unten genanntes Konto. Sollte der Zahlungseingang nicht fristgerecht erfolgen, sehen wir uns gezwungen unserer Mandantschaft anzuraten ein gerichtliches Verfahren gegen Sie einzuleiten. was soll ich nun tun??einfach abwarten?!?

von torbay25 am
16.03.2009, 14:15

Ein Jahr später

Vor ca. zwei Jahren hatte ich ebenfalls mit den Herren zu tun, weil ich mich bei www.vornamen-heute.com angemeldet hatte. Jedenfalls hatte ich blöderweise die erste Rechnung bezahlt und logischerweise kam dann ein Jahr später die zweite Rechnung. Da ich aber in der Zwischenzeit von den Machenschaften der Gebrüder Schmidtlein gehört hatte, hab ich mich geweigert da noch irgendwas zu bezahlen. Auch ein Brief vom Hr. Olaf Tank hatte ich bekommen. Habe alles zurückgeschickt und einen netten Brief dazu geschrieben und siehe da, seither ist Ruhe eingekehrt. Das ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her. Also wehrt euch oder noch besser, einfach nicht reagieren!

von ASUS_GAMER am
16.03.2009, 12:56

olaf tank

also ich bin auch minderjährig aber ich habe die falsche adresse angegeben und ich muss sagen wenn man sich im internet schlau macht dann sollte man die rechnung nicht bezahlen ! Es kommt aber auch darauf an ob ihr sohn über einen link gestolpert ist bei dem nichts von kosten steht oder ob er die homepage besucht hat bei der steht dass es z.b 60 euro kosted sich anzumelden . ich würde erst mal einen e-mail schreiben in der steht dass sie die rechnung wegen irreführung nicht bezahlen werden ! PS: ich bin auch in die falle getapt aber ich werde nichts bezahlen weil ich so etwas nicht unterstütze dass sich die ins fäustchen lachen und denken ``wass für idioten`` den geld kann man anständig verdienen !! ich hoffe es hat geholfen wenn nicht dann würde ich länger mich länger auf dieser website aufhalten und schauen wass die anderen sagen mfg asus_gamer

von igel61 am
16.03.2009, 08:00

Mahnbrief von Olaf Tank erhalten!

Mein Sohn ist leider in die falle getapt sich bei opendownload anzumelden. Wir haben schon eien Eingeschriebenen Brief gesendet, dass wir die Rechnung nicht bezahlen werden. letzten Freitag ist aber von Rechtsanwalt Olaf Tank ein Bruef gekommen mit der aufforderung die Rechnung zu bezahlen. Müssen wir nochmals einen Brief schreiben, oder können wir das ganze eifach ignorieren? Danke für ein Feedback! Gruss....

von ASUS_GAMER am
15.03.2009, 12:28

Danke

Danke , ich fühle mich jetzt schon wieder ein bisschen sicherer und meine fragen hat es auch gedekt danke schönen sonntag noch mfg asus_gamer

von AlphaNine am
15.03.2009, 02:27

ASSUS_GAMER

Deine IP-Adresse wird vom Provider vergeben, du kannst also deine IP-Adresse nicht verstecken. Deine IP-Adresse wechselt sich je nach dem alle 24h bis 2-3 Tage, genau weiss ich das nicht. Dein Internet Provider kann keine Angaben zu der IP-Adresse, die du zu gegebener Zeitpunkt genutzt hast, an einer Firma weitergeben. Meines wissens nach dürfen nur Polizei und sonstige Behörden beim Provider nach deiner Wohnadresse fragen. Heisst also, deine IP-Adresse ist nicht auf deinem Computer, sondern dein Provider gibt dir die Adresse, so eine art ausleihen.

von ASUS_GAMER am
14.03.2009, 17:20

schon wieder

hallo miteinander, ich habe eine antwort von 99downloads erhalten in der steht dass ich den ``VERTRAG`` nicht rückgängig machen kann und sie sagten ich solle dass geld innerhalb der frist einzahlen >.< meeeeeeeep gar nichts werde ich tun die sollen sich ihre pennis anständig verdienen mfg asus_gamer

von ASUS_GAMER am
13.03.2009, 22:37

99Downloads

Ja oke .der meinung bin ich jezt auch jezt kann ich dass wochenende wirklich geniesen danke viel mals ich wünsche dir noch ein schönes wohenende und falls wieder etwas kommt von www.99download.de dann schreib ich einfach wieder ein komentar und sonst können mir diese a***löcher am a***hängen und nochmals danke PS :ich werde andere noch darauf aufmerksam machen dass die sich ja nicht nicht bei solchen seiten registrieren sollen. Mit Freundlichen Grüssen ASUS_GAMER

von Bernir28 am
13.03.2009, 22:26

99Downloads/ Netarena/

Hey, Asus_Gamer bleib schön locker........OK?! Bezahle diesen Sch..ss auf keinen Fall! Diese Betrüger können uns Schweizer mal mächtig am Ar...! Ignorier diese "Bettelbriefe" oder schreib denen eine kurze Email, dass Du diesen "Vertrag" Anfechten wirst wegen irreführung und des unlauteren Wettbewerbs etc und die Rechnung nie bezahlen wirst......Ok? Bleib schön locker und geniess das Wochenende, Gruss...

von ASUS_GAMER am
13.03.2009, 21:56

asus_gamer

ich habe keine korrekte adresse / namen angegeben meine mutter weiss dass ganze mittlerweile sie hat gesagt ich solle es nicht beachten aber findet ihr nicht auch man sollte solche scheinheiligen anbieter verklagen dass ist doch unerhört dass die uns so veräppeln und dass man erst später erfährt dass diese registrierung kostenpflihtig ist . oke danke viel mals füs die antwort dass hat mir sehr geholfen .ich habe noch eine frage zu meiner IP-ADRESSE wird die jedesmal geändert wenn ich mein Notebook neu aufsetze oder ist die ip fest in der wireless card/modem und danke allen den jetzt weiss ich dass ich nicht der einzige bin der reingefallen ist , und dürfen die wirklich nicht die IP adresse auswendig machen und wass ist wenn ich die IP verdecke den dass hat mein bruder bereits gemacht PS: die ``rechnung `` habe ich schnell selber geschriben . die richtige lauted: Teilnahmegebühr 60,00 Euro Verzugspauschale/Mahnkosten 3,00 Euro Gesamtbetrag 63,00 Euro ----------------------------------------------- ich könnte ihnen die komplette rechnung schicken wenn sie wollen . Mit Freundlichen Grüssen ASUS_GAMER

von AlphaNine am
13.03.2009, 21:36

ASSUS_GAMER

Zahle nicht und ignoriere die Mahnungen und drohungen! Erzähle am besten deinen Eltern davon, aber versuch es auf eine beruhigende weise. Stell Ihnen klar, du wurdest getäuscht und must nicht zahlen. Ansonsten, besuche die Seite nicht mehr, und fechte die Mahnung und die Drohungen an. Zudem hast du hoffentlich keine echte Adresse angegeben, womit sie dir Post schicken könnten. "wenn sie die rechnung über 60 euro + 3euro mahngebühr nicht in einer woche bezahlen werden wir den fall BELXXXXXXXXX UNDEREM RECHTSANWALT weitergeben und einen antrag zur gerichtlichen tituliereung erstellen" Hast du das selbst geschrieben, oder ist das Copy&Paste (C&P)? Wenn es C&P war, ist das ja voller Fehler, sowas kann man nicht ernst nehmen! Zu mir, wie schon weiter unten erwähnt, wurde ich auch getäuscht und habe mich scheinbar aus der ganzen Sache befreit. Ich habe bei der Registrierung keine Adresse angegeben, und habe alles angefochten. Das letzte was ich vor 2 Wochen hörte, war ein Briefbescheid vom Rechtsanwalt Olaf Tank zugeschickt zu bekommen. NICHTS! Aber die haben meine Adresse nicht und die IP Adresse dürfen sie nicht beim Provider anfragen. Danke K-Tipp, danke alle die einen Kommentar geschrieben haben. Hat sehr geholfen.

von ASUS_GAMER am
13.03.2009, 20:00

in die falle getapt

ich habe mich AUSVERSEHEN bei www.99downloads.de registriert es ging um einen DivX player da ich uber einen link ngestolpert bin stand auch nichts von kosten. eine woche später aber kam eine rechnung über 60euro ich habe sie dann aber ignoriert und gelöscht , eine woche später kam eine mahnung ,und wieder eine woche später eine androhung zur gerichtlichen titulierung da bekam ich panik und ich bin immernoch angespant , die drohung lauted : ``wenn sie die rechnung über 60 euro + 3euro mahngebühr nicht in einer woche bezahlen werden wir den fall BELXXXXXXXXX UNDEREM RECHTSANWALT weitergeben und einen antrag zur gerichtlichen tituliereung erstellen `` meine frage jezt wass soll ich tun ich bin sehr unruhig deswegen BIN AUCH NICHT VOLL-JÄHRIG PS:Ich wäre froh um eine antwort die frist lauft am 18.3.09 ab. MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN ASUS_GAMER

von Bernir28 am
10.03.2009, 16:51

Netarena.TV/ Fabrik-verkauf.de/ 99Downloads.de etc.

Hallo Zusammen Hier ein Tipp: Ignoriert solche Briefe oder schreibt denen in etwa ein solches E Mail: Sehr geehrte Frau Stephanie Schneider diesen sogenannten "Vertrag" werde ich Anfechten und garantiert nicht bezahlen! Die Darstellung der Website sowie die Teilnahmebedingungen sind irreführend und täuschend. Im weiteren verstösst das Internetangebot gegen das Gesetz unlauteren Wettbewerb. Somit erachte ich diese Angelegenheit als erledigt. Die Antwort kam umgehend.... Sehr geehrte/r bernir24@bluemail.ch, ein Support-Mitarbeiter hat ihre Anfrage soeben beantwortet: Liebe/r Kunde/in, vielen Dank für Ihr o.g. Schreiben an den Support von 99downloads.de. Hiermit bestätigen wir Ihnen den beantragten Widerruf. Ihre Daten werden aus Kulanz, ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, umgehend gelöscht. Weitere Forderungen werden nicht erhoben. Mit freundlichen Grüßen 99downloads.de Support, Belleros Premium Media Limited

von Solti am
07.03.2009, 13:40

Nachricht an Salina

Hallo Salina
unter dem folgenden Link kannst du meine Infodokumentation lesen und ggf. ausdrucken.

www.bwcuzwil.ch/abzocke.pdf

Bei weiteren Fragen, einfach ein E-Mail an mich. Ich helfe dir sehr gerne weiter!

Gruss
Solti

von Salina am
06.03.2009, 21:14

Nachricht an Solti

ja dann habe ich wirklich Glück gehabt, habe die Mahnung am 20.1.2008 erhalten. An deinem Infoblatt bin ich sehr interessiert, kannst du es mir mailen?

von Solti am
06.03.2009, 17:44

Nachricht an Selina

Hallo Selina Nun, wann hast du den Mahnbescheid erhalten? Datum? In der Regel spricht man von 14 Tagen. Aber wenn du den Mahnbescheid längst vorher erhalten hast, und nichts mehr gehört hast, kannst du von Glück reden. Ein Bekannter von mir erhielt ebenfalls einen Mahnbescheid von einer gewissen Frau Günther. Diesen retournierte er nicht, und erhielt prompt 3-4 Wochen später weitere, schärfere Schreiben von Gerichten usw. Es gestaltet sich einfach schwieriger, dann wieder aus dieser Sache herauszukommen. Wenn du möchtest, kann ich dir noch ein kleines Infoblatt zusenden, welches ich über diese Abzocker verfasst habe. Bei Interesse sag mir einfach Bescheid. Weiter ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass ein Gericht, welches bereits den Inhaber der Firma in der Zange hat, einen Konsumenten bestraft. Denn, einige Machenschaften dieser Firma sind gegen das Gesetz Deutschlands. Also wird dementsprechend die Firma behaftet. Wie gesagt: Ich würde die Ruhe seinerselbst bewahren, und keine weiteren Schritte vornehmen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt ja bereits gegen Herrn Varin. Da der Geschäftssitz in Mannheim ist, ist dementsprechend auch die Staatsanwaltschaft Mannheim für diesen Fall zuständig (ist meines Wissens auch in den AGB so vermerkt, dass der Gerichtsort Mannheim ist??). Zudem sind diese Firmen ja mittlerweile Deutschlandweit und auch schon bald Schweizweit bekannt und werden wohl kaum auf seriöse Gerichtsverhandlungen hoffen können. Vielfach ist die Idee solcher Drohungen, den Konsumenten trotzdem noch zum zahlen zu bewegen. Denn wer einen solchen Mahnbescheid oder ähnliches erhält, wird im letzten Moment noch bezahlen - aus Angst vor dem Gericht. Wenn du das Infoblatt von mir erhalten möchtest, einfach ein kleines Feedback! Gruss Paddy

von Salina am
06.03.2009, 13:15

Frau Günther

@ solti: Was ist, wenn man diese Mahnung von Frau Günther nicht zurückgesandt hat? bis jetzt habe ich nichts mehr gehört.... wenn ich es erst jetzt zurücksende ist es wahrscheinlich nicht sehr von Vorteil.

von Solti am
05.03.2009, 23:51

www.opendownload.de

Hallo zusammen Ich wurde ebenfalls Opfer von Opendownload! Ich habe natürlich eine fiktive Adresse eingegeben. Da ich vor 2 Monaten bereits einmal durch eine ähnliche Masche über den Tisch gezogen wurde, habe ich ganz cool reagiert, und sofort mit meinen Recherchen begonnen. Habt ihr gewusst, dass die Staatsanwaltschaft Mannheim gegen den Besitzer von www.opendownload.de ermittelt?? Der Besitzer dieser unseriösen Firma ist ein gewisser Herr Alexander Varin. Alexander Varin hat keinen festen Wohnsitz. Nur die Firma ist in Mannheim seit 2005, und auch im Handelsregister eingetragen. Aber die Firma verfügt über einen höchst fragwürdigen Handelsregistereintrag. Zudem hat der Rechtsanwalt Herr Olaf Tank auch keine saubere Weste! Was diese Frau Günther betrifft: Wenn ein Mahnbescheid bei euch von dieser Frau eintreffen sollte kreuzt bitte folgendes an: Forderung wird bestritten, und dann SOFORT zurücksenden! Denn nur dann ist die Sache für euch zu 99% erledigt! Sollte sich der Rechtsanwalt Tank bei mir melden, so werde ich ihm eine Antwort geben, die er auch sicherlich verstehen wird!!! Ich werde auf meiner Homepage nun aktiv vor diesen Gaunern warnen! So etwas wird mir garantiert nicht nocheinmal passieren! 2x ist genug!! Ach ja, der Firmensitz dieser opendownload.de ist nur ein Briefkastenstandort in einem sehr sehr schäbigen Haus mit noch schäbiger Umgebung! Also: da kann nun wirklich gar nichts seriös sein!! Wenn ihr weitere Fragen habt, wendet euch doch einfach an mich. Ich kann euch bestimmt weiterhelfen! Ich habe ziemlich viele Erfahrungen gesammelt, und mich ausführlich bei der deutschen Staatsanwaltschaft, den Verbraucherzentralen in Deutschland, und bei der Staatsanwaltschaft Mannheim über diese Firma orientiert. Zudem stehe ich im engen Kontakt mit einer äusserst freundlichen Anwaltskanzlei in Berlin, die dafür bekannt ist, diese dubiosen Internetangebote zu stoppen, und betroffenen kompetent zu helfen! Freundliche Grüsse vom Solti

von carii8 am
04.03.2009, 13:57

opendownload.de

auch ich wurde wi aeiou12 auf dieser website getäuscht. wie auch sie habe ich direkt nach erhalt der rechnung eine email über den supportdienst gesnedet jedoch nichts, ein paar wochen später die erste mahnung und ich habe wieder darauf reagiert, jedoch wieder nichts. und heute habe ich nun das schreiben vom "rechtsanwalt" olaf tank erhalten. habe diesem gerade eine email geschrieben, gehe jedoch davon aus, dass ich auch dieses mal keine antwort erhalten werden. natürlich werde auch ich diese rechnung nicht bezahlen.

von Kristia am
24.02.2009, 20:48

www.schnell-downloaden.com

... scheint auch eine unseriöse und kriminelle Seite zu sein. Scheinbar hatte ich die Seite www.schnell-downloaden.de am 21.12.08 angeklickt. Das stand auf der Rechnung vom 22.01.09. Ich war unglaublich erstaunt, weil ich ja einen schnellen Anschluss und auch ein gutes Virenschutzprogramm besitze. ich benötige also so etwas gar nicht. Ausserdem hatten sie als E-Mail-Adresse eine Adresse angegeben, die ich für wichtige Informationen nicht mehr benutze, schon gar nicht für irgendwelche kostenpflichtige Programme. Ich wundere mich heute noch, wie die Firma an meine E-Mail-Adresse und meine Wohnadresse gelangt ist. Auf der Homepage steht als erstes, dass wenn man auf anmelden klickt ein 2-Jahres-Vertrag fällig wird, obwohl man sich nicht offiziell angemeldet hat und obwohl man keine E-Mail-Adresse angibt. Wie ist das möglich. Ich hatte bis Ende fast Ende Januar das MacAffee-Virenschutzprogramm. Aber irgendwie funktionierte es nicht mehr richtig. Ich habe dann dasjenige von G-DATA installiert. Das fand dann heraus, dass mein Laptop mit einem Trojaner infiziert ist. Wurde meine Adresse vielleicht durch einen Trojaner herausgefunden. Auf jeden Fall checkte ich dann, nachdem ich die Rechnung erhalten hatte meine E-Mail-Adresse von Lycos, die ich eigentlich nicht mehr brauche. Darin fand ich von "schnell-downloaden.com" ein Mail, in dem Sie mir die Rechnung ankündigten. Dies war 2 Tage vor Rechnungseingang und fast einen Monat nach dem angegebenen Datum, an dem ich mich scheinbar angemeldet hatte. Es stand dann noch im E-Mail, dass ich vom Widerrufsrecht von 7 Tagen Gebrauch machen könne. Das war aber gar nicht mehr möglich, weil ich mich ja bereits 1 Monat vorher scheinbar angemeldet hatte. Ich habe die Rechnung nicht bezahlt, weil ich nicht weiss, wozu ich www.schnell-downloaden.com brauchen kann und auch nie diese Dienste bestellt habe. Haben andere vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

von rtschopp am
24.02.2009, 11:22

www.streamarchiv.com

...scheint auch so eine Seite zu sein. Die Abogebühren, die da auf er Startseite in einem Texblock mit Schriftgrösse 10 versteckt sind, betragen die 96EUR, welche auch auf vielen anderen Seiten eingefordert werden. Ich habe auf Rechnung und Mahnung mittels E-Mail geantwortet und gedenke nun auch, nicht mehr zu reagieren.

von noeggi60 am
17.02.2009, 12:21

99downloads.de

Auch ich bin voll hereingefallen !!! Via Saldo (14.2.09) hatte ich den DiVx downloaded und da öffnete sich eine andere Seite (99download.de); dachte ohne weiter zu lesen, die Anmeldung habe was mit DiVx zu tun. Obwohl ich nach 10 Minuten (!!!) widerrufen habe, erschienen bis jetzt (seit 3 Tagen) 4 Zahlungsaufforderung und Drohung: Leider können wir aus den bereits dargestellten Gründen nicht von unserer Forderung in voller Höhe abweichen. Zwischen Ihnen und der Belleros Premium Media Limited besteht ein vom Tag der Anmeldung rechtsgültiger Dienstleistungsvertrag über die Nutzung unseres Downloadservice für 12 Monate. Die korrekte Hauptforderung für die Laufzeit von 12 Monaten in Höhe von 60 Euro ist Ihnen in der ersten Zahlungsaufforderung wie vereinbart in Rechnung gestellt worden. Trotz unserer Vereinbarung haben Sie bisher keine Zahlung geleistet und sind damit im Verzug. Wir weisen aus diesem Grund darauf hin, dass Ihnen neben der Hauptforderung auch Verzugskosten, sowie mögliche Inkasso- und Rechtsanwaltskosten zuzurechnen sind. Sollte die Beitreibung dieser Forderung ein Gerichtsverfahren auslösen, sind Sie auch hier ersatzpflichtig. Eine Verschlechterung Ihrer Bonität könnte damit einhergehen. Wir möchten Sie daher bitten, eine weitere Erhöhung der bestehenden Kosten zu vermeiden, und den in Rechnung gestellten Betrag fristgerecht zu bezahlen. Ansonsten werden wir unsere Forderung gerichtlich durchsetzen.

von aeiou12 am
16.02.2009, 16:14

opendownload.de

Auch ich bin auf die Seite opendownload.de hereingefallen!! Nachdem ich die erste Rechnung bekommen hatte, habe ich mich bei deren Suporterdienst per E-mail gemeldet und keine Antwort bekommen. Auch auf die darauf folgende Mahnung habe ich mich an den Supporterdienst gewendet und wieder nichts bekommen und somit die Rechnung auch nicht bezahlt. Als ich dan den Brief von diesem Rechtsanwalt Olaf Tank bekommen habe, wurde mir schon ein bischen Bange, habe die rechnung jedoch noch nicht bezahlt und mich auf die E-Mailadresse gemeldet jedoch auch keine antwort bekommen, bis heute nicht. Deshalb kommt mir das ganze auch ein bisschen unseriös und komisch vor. Gott sei dank habe ich jetzt per Zufall diese Seite und diese Infos gesehen! Aber seid ihr sicher dass mir da nichts geschehen kann?! Denn ich habe mich wirklich auf dieser Seite registriert und habe (leider zu spät) dann auch die AGB's usw. gelesen und dort steht eigentlich schon wie viel es kostet und dass kein Widerrufsrecht besteht usw. ?! Aber ich folge jetzt auch der Masse und bezahle die Rechnung nicht! Hoffe nur der Betrag wird nicht immer grösser und ich muss ihn am schluss doch bezahlen..?!... :(

von FM777 am
09.02.2009, 00:28

www.routenplaner-server.com

Ich bin auch reingefallen und habe sogar die erste Rehnung 59.90 euro bezahlt und wenn ich nicht stutzig geworden wäre wegen den kurzen Mahnfristen und im Internet nicht nach Mahnfristen gesucht hätte und perzufall auf diese Seite gekommen wäre hätte ich die letzte Mahnung die Morgen ablauf 64.90 euro auch bezahlt vor lauter Angst. Ist dort auch diese Olaf dahinter?? die über 100.- tuen wir sau weh. würde diesem anbieter am liebsten diese Seite senden. bei sollchen Typen sollten sich alle betroffenen zusammen schliessen und gegen sie vorgegen finde es eine Sauerei das diese Leute die man anscheinend kennt nicht hinter Gitter bringt und die Beträge an uns zurück zahlen muss. Am bessten mit einer scheiss Arbeit wie WC Putzen oder so:-DD

von AlphaNine am
30.01.2009, 22:52

Opendownload.de

Mir fällt nach lesen dieser Berichte ein Stein vom Herzen. Ich hab mich wegen diesem vorfall mich sogar mit meinem Berufslehrer unterhalten. Jdenfalls hab ich mich von www.kino.to auf die Seite www.opendownload.de umleiten lassen und bin ebenfalls in die Falle getappt. Ich folge den Weg der Masse und werde ebenfalls die Rechnung nicht bezahlen.

von Salina am
20.01.2009, 13:39

Katja Günther Rechtsanwältin

Mir ist dasselbe passiert, bei genealogie.de - alle Mahnungen per Mail erhalten und gelöscht, nun habe ich auch von Frau Günther folgendes Mail erhalten: wir haben versucht, Ihnen auf dem Postweg unter der von Ihnen angegebenen Adresse für die von Ihnen genutzte Dienstleistung eine Mahnung zuzusenden, da sowohl die Rechnung als auch die Mahnung meiner Mandantin von Ihnen nicht beglichen wurde. Die Angabe einer falschen Adresse geschah hier in offensichtlicher Absicht, den Rechnungs- und Mahnungszugang zu erschweren. Dies wird von mir als erstes Indiz für betrügerische Absicht gewertet. Ich werde diesen Sachverhalt auf seine strafrechtliche Relevanz prüfen. Habe das Mail mal gelöscht und hoffe, dass das bald mal aufhört. Ich habe vorher den Vertrag laut K-Tipp angefochten (per Mail).

von Saknilap am
19.01.2009, 08:55

letze aussergerichtliche Mahnung

habe meinen 3. Brief in 6 Monaten erhalten und natürlich.. sofort in den Müll geworfen!

von Piano-Danny am
18.01.2009, 15:44

...und noch einer :-)

Liebe Betrogene. Auch mir als versiertem Internetbenutzer ist's gestern passiert: Ich bin in die Abofalle von opendownload.de getrappt. Offensichtlich bin ich in guter Gesellschaft. Habe soeben einen geharnischten Widerruf auf der Support-Seite (inkl Kopie an mich) verfasst und mittels Printscreens (für den Fall der Fälle) alles belegbar gemacht. Selbstverständlich zahle ich keinen müden Rappen der umgehend erhaltenen Rechnung. Ich hoffe, mit diesem kleinen Beitrag ebenfalls einige Betrogene zu ermuntern, es mir/uns gleichzutun.

von michi28 am
18.01.2009, 15:42

opendownload

hallo ich bin 17 jahre alt und komme aus südtirol. vor 2 tage wollte ich mir einen media player runterladen und bin fabei auf die hompage von opendownoad geraten. dort musste man sich dann anmelden was ich auch ohne zöger machte, da ich dachte dass dieser player natürlich gratis ist. in den anmedefelder habe ich dann nur irgendwelche buchstaben und irgendein geburtsdatum eingegeben und auf annelden geklickt! gestern kam dann die rechnung von 96€. ich hab mich dann nich informiert und habe erfahren, dass sie gegen falsche geburtstagdaten rechtlich vorgehen werden! das hat mich dann einmal richtig geschockt und ich weiß momentan nicht was machen! kann mir vll. jamand ein paar tipps geben?

von Daisy am
16.01.2009, 14:31

Rechtsanwältin Katja Günther, München

ACHTUNG: "GEBURTSTAGS-INFOS.DE" Einerseits bin ich erleichtert zu sehen, dass ich nicht die Einzige war.. anderseits könnte ich mich... ich habe im September 08 gezahlt!! Gestern, 15.1.09 kam die "2. Mahnung" diese "letztmals aussergerichtlich"... Soll ich mir ein Dossier anlegen oder ganz einfach den Papierkorb damit füllen?? Zahlen werde ich auf keinen Fall mehr...

von Daisy am
16.01.2009, 14:27

Rechtsanwältin Katja Günther, München

Einerseits bin ich erleichtert zu sehen, dass ich nicht die Einzige war.. anderseits könnte ich mich... ich habe im September 08 gezahlt!! Gestern, 15.1.09 kam die "2. Mahnung" diese "letztmals aussergerichtlich"... Soll ich mir ein Dossier anlegen oder ganz einfach den Papierkorb damit füllen??

von Neoxid am
13.01.2009, 07:22

den kenne ich doch!

Bei mir der selbe Vorgang wie bei Aubergine. Hab auch ein paar Wochen nichts gehört und dann ne Schriftliche Mahnung im Briefkasten mit der Drohung es käme zu einer Betreibung. Muss nachschauen jedoch kommt mir der Name Olaf Tank bekannt vor.

von aubergine am
12.01.2009, 16:14

Olaf Tank

Hallo zusammen, wie ich sind wir bei weitem nicht alleine.... Meine Tochter wollte eine Postcard versenden,resp. beantworten und auch eine senden.Gesagt getan.Das sie sich mit meinem Namen und Adresse getätigt hat ,wusste ich nicht.Sie ist ja erst 12.Andern tag kam dann eine Email mit der Rechnungsforderung von 96 Euro.Habe dann der Firma eine Email geschrieben und den Verhalt erklärt.Antwort...ich wäre mit dem Wiederrufsrecht einverstanden gewesen ....hiess es und scho kamen 6 Euro dazu.Haätte nun 10 Tage zeit den Betrag zu überweisen,ansonsten werde sich ein Rechtsanwalt bbei mir melden.Der meldete sich dan schon 4 Tage später per Email.Dann warens wieder ein paar Euro mehr.14 Tage war nun ruhe!Heute kam dann der Brief...eine Mahnung von Mister Olaf Tank.Mit der stolzen Summe von 138Euro!!!Da nahm ich kontakt auf mit unserem Rechtsschutz.Fing an zu erzählen....Die Frau Frage mich ob der Name Olaf Tank sei?Ja!Also,bezahlt keinen Euro ein!!!!!!lass euch nicht einschüchtern!Sogar mit Stastsanwalt wurde gedroht.Vergesst es ich habs jetz auch mfg aubergine

von HardRock am
07.01.2009, 23:12

opendownload.de

hallo zusammen, willkommen im club, ich habe auch eine e-mail bekommen, und dachte, ich habe doch nichts heruntergeladen, und wenn man etwas kauft/bestellt, dann geht das direkt entweder über Telefonrechung oder E-Baning oder Kreditkarte, und dem zufolge, reagierte ich bis jetzt nicht, auf diese Rechungen, und lass per zufall hier im K-Tipp über so betrügereien. Also machts wie ich, wenn hier nichts getan habt, so lasst es einfach, und wenn dan bezahlt ihr es gleich, aber bei sauberen anbietern. Gruss Danke HardRock

von mcsam am
21.12.2008, 15:41

opendownload.de

Hallo Feeli, ich habe mich auch etwas informiert weil ein Freund bei opendownload.de reingefallen ist. Ich habe ihm empfohlen, einmal auf demselben Weg wie er die Rechnung erhalten hat (also per e-mail) einen Widerspruch abzugeben dass er in die Irre geführt wurde und dann nicht mehr auf Drohungen, Mahnung und Einschüchterungen von diesen Betrügern reagieren soll. Meistens sendet man aber mit dem Antworten Knopf im E-mail Programm an eine nicht verwaltete E-mail Adresse und bekommt eine Fehlermeldung zurück. Egal, einfach einmal antworten und die Sache als erledigt betrachten. Einzig bei einer Betreibung müsstest du dann Rechtsvorschlag erheben aber ich denke der K-Tipp wäre froh einmal einen solchen Fall in Realität zu erleben und würde dir sicher sehr gerne zur Seite stehen. Dies wäre dann nämlich der erste Fall in der Schweiz :-) In der CH wurde noch nie jemand betrieben und bei Fällen in Deutschland unterlagen die Betrüger jedes Mal. Schau dir diese Infos an: http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/49511-internetfallen-rechnung-mahnung-mahnbescheid-inkassobrief.html ev. musst du den Link manuell wieder zusammenbauen weil er etwas lang ist und umgebrochen wird ... (wenn du keinen mac hast :-)

von Feeli am
21.12.2008, 15:10

opendownload.de

Auch ich bin leider auf opendownload hineingefallen. Habe letzte Woche die Rechnung per Mail bekommen, und den Vertrag angefochten. Nun habe ich gestern schon die 1. Mahnung bekommen. Wie soll man nun weiter vorgehen, es einfach ignorieren? Was ist der nächste Schritt, mit dem sie drohen?

von jacquie am
18.12.2008, 13:29

megadownloads.net

auch dies firma verschicht gerne einschüchternde Zahlungsaufforderungen, blogged man diese kommen Tausende von Betrogenen, unter anderem auch Leute, die tatsächlich bezahlt haben und denen nicht einmal diese ohnehin schon unnötige Zahlung angerechnet wurde! Finger weg! und falls doch schon mails hereingeflattert sind, ignorieren und als junk markieren. wirkt! "kathia gunther", sofern es sie denn wirklich gibt, droht zwar gerne (und wie wir wissen auch anscheinend für viele firmen), aber sie gibt auch genauso gerne auf. Durchhalten!

von Neoxid am
25.11.2008, 10:19

opendownload.de

Bin auch auf Opendownload hereingefallen. hab auch promt innerhalb von ca. 2h eine Rechnung per Mail erhalten über 98€. Hab den Vertrag angefochten und warte mal ab...

von fouli am
24.11.2008, 18:37

opendownload.de

Bin leider auch auf opendownload.de hereingefallen. Auch mir ist es das erste mal passiert. Ich habe mich ans vorgehen vom Ktipp gehalten und warte jetzt mal ab was passiert......

von Interni am
15.11.2008, 20:09

Schutz vor Abofallen

Ich empfehle allen den Firefox und das Ad-don WOT, welches man unter 'Sicherheit' findet. Dann kann man alle besuchten Seiten bewerten/-lassen und sperren lassen. Betrüger haben so keine Chance!!! und wirkt auch als Sperre für Kinder. Das Programm ist teils auf Englisch, teils auf Deutsch. www.mywot.com

von aldinho am
04.11.2008, 16:42

internet bezahlungen

vor allem aus Deutschland werde ich taeglich mit Zahlungen ueberschwemmt, was ich nicht mehr mache, da nur uebers Internet moeglich oder ueber ptt, die auch vieles schliesst. Gygi Gespinst?

von zizag777 am
30.10.2008, 21:34

opendownload.de

Bin auch auf opendownload.de hereingefallen, wobei ich glaubte, dies würde mir nie passieren. opendownload.de war der 1 Treffer im Google bei der Suche nach dem OpenOffice Download !!!

von mcsam am
09.10.2008, 09:21

Auch opendownload.de ist ein Schwindler

Ich nehme an, dass diese Schwindler jeden Tag neue URLs aufschalten. Im konkreten Fall ist ein guter Freund von mir bei www.opendownload.de reingefallen.
Gute Tipps habe ich z.B. hier gefunden:
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/49511-internetfallen-rechnung-mahnung-mahnbescheid-inkassobrief.html

von jillOuT am
30.09.2008, 20:52

p.s.

p.s. hier noch eine seite, welche ich auf google gefunden habe -> sie ist also auch in deutschland bekannt für Mahnungen unehrlicher Art.. http://4topas.wordpress.com/2008/04/08/katja-gunther-mahnt-weiter-abund-ruiniert-endgueltig-ihren-ruf/

von jillOuT am
30.09.2008, 20:50

Frechheit, man sollte dies rechtlich ausschalten!

Letztens hatte ich einen Brief(adressiert an meine schwester(17geworden), welche aber seit 2jahren!nicht mehr hier wohnt..)bekommen, es war eine Mahnung von 60Euro, von der HP gedichte-server.com.. meiner Meinung nach, war dies ein Fake.. also haben wir ihn ignoriert. Dann habe ich mich zufällig mit einer Freundin über dieses Thema unterhalten und sie hat mir erzählt, dass sie ebenfalls einen solchen Brief bekommen habe, sowie drei Mahnungen und nun eine letzte Mahnung von 105Euro einer Anwältin (Anwaltskanzlei Katja Günther aus München). Sie aber war auf einer anderen HP (geschenk-idee.de oder sowas..) Am gleichen Abend als ich nach Hause kam und wie üblich den Briefkasten leerte, war ebenfalls ein Brief der gleichen Anwaltskanzlei mit einem Betrag von 104Euro drin. Natürlich habe ich dann gleich auf eurer HP nachgeschaut und siehe da.. es gibt noch mehr arme Opfer! Zum Glück hat bei uns niemand etwas bezahlt! Besten Dank für den Artikel, sonst wären wir jetzt vielleicht um je 104/ 105 Euro ärmer. :-S

von Blackangel01 am
26.09.2008, 17:50

Abzocker Bericht aus der TV Akte 08

Die Abzocker im Internet – und kein Ende. Martha aus der Nähe von Hamburg ist 13 und surft gern im Internet. Sie besucht eine Webseite und will schauen, ob in ihrem Familienstammbaum vielleicht auch ein Promi zu finden ist. Was Martha nicht ahnt: Sie ist auf einer typischen Nepp-Seite gelandet. Kurze Zeit später bekommt sie Post von einer Firma mit Sitz in der Schweiz - eine Rechnung von knapp 100 Euro. Eingetrieben wird das Geld von einer Inkassostelle bei Frankfurt. AKTE geht dem Fall nach und trifft auf Geschäftemacher, denen Tausende Internet-User auf den Fersen sind. Die Begeisterung über den Besuch der AKTE-Reporter hält sich bei den Geldeintreibern in Grenzen, da inzwischen auch die Polizei vor Ort war – zur Hausdurchsuchung. AKTE 08 über das Abzock-Netzwerk

von Saknilap am
25.09.2008, 16:37

Bericht über Frau Günther auf SAT 1

habt Ihr das nicht gesehen: http://www.sat1.ch/ratgeber_magazine/akte/topthemen/internet/content/34880/ bestätigt, dass wir alle Mahnungen/Einzahlungsscheine, etc. in den Müll schmeissen können ;-)

von Blackangel01 am
25.09.2008, 14:30

Weitere Androhungen mit dem Anwalt

Diese Mahnung kam heute wieder. Habe es für Euch kopiert. Was meint Ihr dazu ? Sie haben am 03.07.2008 unter Angabe Ihrer persönlichen Daten unser Angebot für 14 Tage zur Ansicht angefordert. Mit einem aktiven Klick des Anfoderungs-Buttons innerhalb unseres Werbeangebots haben Sie Zugriff auf Ihren persönlichen Kundenbereich genommen und waren damit in der Lage, unseren Dienst jederzeit zu nutzen. Nach Ablauf der zur Kenntnis genommenen Widerspruchsfrist von 14 Tagen wurde Ihr Probeabonnement in ein kostenpflichtiges umgewandelt. Daraufhin haben Sie am 18.07.2008 eine Auftragsbestätigung per Email erhalten. Unsere Auftragsbestätigung mit beiliegender Rechnung wurde Ihnen außerdem auf dem Postweg zugestellt. Leider haben Sie auf Zahlungserinnerungen und mehrfachen Mahnungen nicht reagiert Wir konnten zu unserer Rechnung keinen Zahlungseingang feststellen und haben Sie darauf hingewiesen, dass die Angelegenheit unserem Rechtsbeistand übergeben wurde und eine gerichtliche Klage bevorsteht. Eine Klage zieht weitere finanzielle Konsequenzen nach sich. Wir sind sicher, dass auch Sie an einer außergerichtlichen Erledigung interessiert sind und weiteren Aufwand und Kosten vermeiden möchten. Überweisen deshalb unverzüglich! Sollten wir innerhalb der Mahnfrist bis zum 11.10.2008 keinen Zahlungseingang verzeichnen, sehen wir uns gezwungen, gerichtliche Schritte einzuleiten.

von Blackangel01 am
22.09.2008, 16:52

Internetabzocker NETARENA Internetabzocker

Hier einen neuen Abzocker diesmal hat mein Sohn eine Rechnung bekommen ....NETARENA.TV Eine Rechnung über 79.80 £ Und auf dem E-Mail soll er bestätigen dass er sich angemeldet hat....Danke Gruss aus der Schweiz

von snkbt am
20.09.2008, 15:47

/Ignore all

Hallo zusammen, die Angst, die ihr habt ist verständlich. Hatte ich auch. Ignoriert einfach alle Nachrichten, geniesst ein Bier und das ganze geht vergessen ;-) Auf keinen Fall das E-Mail oder den Brief beantworten! Diesen Fehler machte ich nur 1x und was noch wichtiger ist: nichts bezahlen! :) MfG

von lakritz am
19.09.2008, 17:57

Auch ich habe eine Mahnung

Auch ich habe eine Mahnung des Anwaltsbüro Günther bekommen, mit Androhung auf Betreibung, ich finde es eine Frechheit, das ist richtige Abzockerei. Bis jetzt hab ich noch nicht reagiert,soll man sich bei dieser Anwältin melden? oder am besten gar nichts machen.

von Kingling am
16.09.2008, 19:16

Hilfe 4

Heute habe ich diese Naricht bekommen was soll ich tun bitte helfen :( Sehr geehrte(r) Herr/Frau TD Le, wir haben versucht, Ihnen auf dem Postweg unter der von Ihnen angegebenen Adresse für die von Ihnen genutzte Dienstleistung eine Mahnung zuzusenden, da sowohl die Rechnung als auch die Mahnung meiner Mandantin von Ihnen nicht beglichen wurde. Die Angabe einer falschen Adresse geschah hier in offensichtlicher Absicht, den Rechnungs- und Mahnungszugang zu erschweren. Dies wird von uns als erstes Indiz für betrügerische Absicht gewertet. Entsprechende Veranlassungen werden getroffen. ------------------------------------------------- Ihre Mahnung können Sie unter folgendem Link einsehen: http://www.strafrechtguenther.de/?dc=40mumus7xbqnnc7eykrn ------------------------------------------------- Wir weisen Sie auf die Zahlungsfrist hin. Sollten sie eine Ratenzahlung vereinbaren wollen, richten sie ihre E-Mail bitte an ratenzahlung@strafrecht-guenther.de Hochachtungsvoll Katja Günther Rechtsanwältin Rechtsanwaltskanzlei Günther Brienner Str. 44 D-80333 München

von Blackangel01 am
12.09.2008, 19:15

Androhung von einem Anbieter aus Deutschland

Hi zämme. Eine Kopie von dieser Firma die mir jeden Monat eine Mahnung schreibt, wer ,kennt diesen Anbieter ? leider konnten wir zu der unten aufgeführten Rechnung trotz unserer Zahlungserinnerung vom 04.08.2008 und 1. Mahnung vom 21.08.2008 immer noch keinen Zahlungseingang feststellen. Wir bitten Sie, die offene Rechnung nun unverzüglich, jedoch bis spätestens 14.09.2008, zu begleichen. Als Redaktion konzentrieren wir uns im Interesse unserer zufriedenen Kunden auf unsere Haupttätigkeit und haben die Angelegenheit deshalb unserem Rechtsbeistand zur weiteren Erledigung übertragen. Sollte der Zahlungstermin von Ihnen weiterhin ignoriert werden, so wird durch diesen eine gerichtliche Klage folgen. Wir weisen darauf hin, dass dies mit erheblichen Mehrkosten für Sie verbunden wäre, woran wir und sicher auch Sie nicht interessiert sind. Begleichen Sie deshalb die offene Rechnung unverzüglich.

von Blackangel01 am
12.09.2008, 16:51

Internetabzocker

Hi zämme Wer kennt die Internetseite Winnerking-Eintragsservice ist von Deutschland ? Der Experte für Digitale Magazine. Bekomme jeden Monat eine Rechnung für etwas das ich nicht so wollte. Auch ich bekomme Androhung mit seinem Anwalt. Vielen herzlichen Dank Gruss Blackangel

von komarek am
27.08.2008, 18:17

Was soll ich tun???

Habe die Empfehlung von K-Tipp befolgt und dem Inkassobüro eine E-mail geschrieben. Jetzt habe ich eine Antwort bekommen und weiss nich weiter, was ich tun soll. Wer kann mir helfen? Hier das E-Mail vom Inkassobüro: Sehr geehrter Herr ......., am 21.10.2007 haben Sie auf der Seite unserer Auftraggeberin unter Angabe Ihrer Namens- und Adressdaten ein verbindliches Angebot abgegeben, durch Bestätigung unserer Auftraggeberin an die angegebene E-Mail-Adresse wurde ein wirksamer Vertrag geschlossen. Die Vertragsbedingungen unserer Auftraggeberin haben Sie mit einem zusätzlichen Bestätigungsbutton ausdrücklich akzeptiert. Die anschließende Aktivierung der Vertragsleistung von Ihrer Email-Adresse meier@dplanet.ch wurde von einer elektronischen Protokolldatei festgehalten - Email-Adressen sind aufgrund der vorgeschriebenen Hinterlegung bei Email-Portalen jederzeit der betreffenden Person eindeutig zuzuordnen. Den gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen ist unsere Aufraggeberin in vollem Umfang nachgekommen. Diese sind auf deren Webseite für jedermann offen und deutlich abrufbar, somit besteht hier keine Nachweispflicht. Die Widerrufsbelehrung wurde Ihnen in der vertragsbestätigenden E-Mail deutlich sichtbar und in abspeicherbarer Form übermittelt, dies entspricht den gesetzlichen Anforderungen (BGH, I ZR 75/03, U.v.14. Juni 2006). Die Ausgestaltung der Webseite unserer Auftraggeberin ist eindeutig und lässt keinen Irrtum zu: Der Kostenhinweis befindet sich deutlich sichtbar auf der Angebotsseite, so dass ein durchschnittlicher Internet-Nutzer diesen ohne Weiteres erkennen kann. Dies ist laut OLG Hamburg auch ausreichend (Urteil vom 6.11.2003, Aktenzeichen: 5 U 48/03). Wir fordern Sie daher auf, den Betrag in Höhe von 168.87 € zu zahlen. Nach Zugang des Schreibens gehen wir davon aus, dass wir über den Betrag innerhalb von 10 Tagen verfügen können. Bitte geben Sie bei Zahlung auf das unten angegebene Konto nur das Aktenzeichen 0028/50/1079161 an. Danke. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung wird unsere Auftraggeberin ohne weitere Ankündigung über eine Rechtsanwaltskanzlei das gerichtliche Mahnverfahren einleiten und gegen Sie die Erwirkung eines rechtskräftigen Vollstreckungstitels betreiben. Mit freundlichen Grüßen DIS Deutsche Inkassostelle GmbH Geschäftsführung: Udo Polzin HRB-Nr.: 77296 Frankfurt a.M. Mergenthalerallee 79 - 81 65760 Eschborn Bank: Leipziger Sparkasse Kontonummer: 1100837732 Bankleitzahl: 860 555 92 BIC/SWIFT: WELADE8LXXX IBAN: DE03 8605 5592 1100 8377 32 Tel: +49 (180) 5857100 Fax:+49 (180) 5019222 www.deutsche-inkassostelle.de service@deutsche-inkassostelle.de

von Shiva am
05.08.2008, 11:05

Dubiose Geschäfte von gedichte-server.com

Anfang Mai bin ich auf der Suche nach Gedichten im Internet auf die Homepage gedichte-server.com gestossen. Habe mich mit meinen persönlichen Daten als user eingetragen um die vermeintliche Gratisplattform zu nutzen. Wenige Tage nach der Registierung habe ich die AGB's von gedichte-server.com etwas genauer angeschaut und festgestellt, dass die Nutztung kostenpflichtig ist. Daraufhin habe ich den Anbieter per Mail informiert, dass ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen möchte und die Anmeldung zurückziehe. Ich habe keine Antowrt erhalten, auch nicht, als ich ca. eine Woche später erneut nachgebohrt habe. Es hat nicht lange gedauert, da kam auch schon die erste Rechnung. Als ich diese nicht bezahlt habe, gingen postwendend weitere Zahlungsaufforderungen und Androhungen von Inkassomassnahmen sowie Rechtsfolgen ein. Ich habe nicht vor, in iregend einer Weise auf diese anmassenden Aufforderungen einzusteigen. Es interessiert mich, ob noch andere Betroffene diesen Betrügern auf den Leim gegangen sind. Gerne erfahre ich wie sich die Abzocke bei ihnen im Detail abgespielt hat. Zudem nehme nützliche Tipps gerne entgegen. Meldet euch, wenn ihr die gleichen Erfahrungen gemacht habt wie ich.

von Kingling am
01.07.2008, 15:57

Hilfe³

Danke!
aber mal schaun was pasiert ... .
also danke nochmals^^

von ZeroGo am
30.06.2008, 22:00

Nix tun

Sali Kingling Wie schon öffters erwähnt einfach nichts tun. ich habe mich bei vorlagino.com angemeldet und die ist sehr ähnlich aufgebaut. ich habe mit den rechtsberatern vom K-tipp gesprochen. diese haben gesagt der preis für eine solche dienstleistung muss ganz deutlich auf der Startseite vermerkt sein. in den AGB und im kleingedruckten unterhalb des anmeldebuttens gilt das nicht. also kannst getrost vergessen. auch den brief vom anwalt der irgendwann mal kommt. wenn die dich betreiben wollten, müssten sie schon in deinen wohnort kommen, aber als ausländisches unternehmen können die das nicht. was auch noch ein zeichen von solchen abzockern ist, sie senden immer einen Tag vor ablauf der zahlungsfrist eine zahlungserinnerung. ein seriöses unternehmen wartet meist 10 Tage oder länger nach der zahlunsfrist bis zur erinnerung.

von Kingling am
28.06.2008, 11:01

HILFE ²

ich hab heute eine naricht bekommen: Sehr geehrte/r Herr/Frau , Vielen Dank für Ihre Anfrage beim Kundensupport von Cliparts-U-Gifs.de Ihre Beanstandung ist bei uns eingegangen. Zur Beantwortung möchten wir auf die folgenden Punkte hinweisen. Unsere Aufzeichnungen belegen Ihre Anmeldung unter Angabe Ihrer email-Adresse. An diese Adresse wurde Ihnen ein Aktivierungslink für den Zugang zum Mitgliedsbereich gesandt. Ihre Anmeldung mit anschließender Annahme durch uns unter gleichzeitiger Zusendung der Allgemeinen Geschäftsbeziehungen in Textform stellt einen Vertragsschluss dar. Dabei wurden Sie sowohl vor als auch mit Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht informiert. Der Vertragsschluss über das Internet ist ohne Weiteres möglich und erfolgt bei unserem Angebot unter Beachtung der Verbraucherschutzvorschriften für den Fernabsatz. Insbesondere wurden Sie klar und deutlich sowohl in den von Ihnen als gelesen bestätigten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch vor Anmeldung über den Preis der Dienstleistung informiert. Auf der Anmeldeseite unten, direkt bei der Anmeldeschaltfläche, finden Sie die Preisangabe. Wir haben Sie in hervorgehobener Form am Ende des Textes in Fettdruck positioniert. Zusätzlich befindet sich schon über dem ersten Eingabefeld mittig ein farblich hervorgehobener Sternchenhinweis ("Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus ! *") , der Sie zusätzlich zu der Preisangabe leitet (vergl. BGHZ 139, 368). Die Preisangabe finden Sie auch unter Punkt II. 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen. Ein Widerruf dieses Vertrags ist zum vorliegenden Zeitpunkt leider auch nicht mehr möglich. Gem. § 312d Abs. 3 Nr. 2 erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Eine solche Ausschlussklausel ist zum Schutz unserer Investition in die Datenbank unerlässlich. Darauf wurden Sie ebenfalls in hervorgehobener Form hingewiesen, sowohl in den von Ihnen als gelesen betätigten Geschäftsbedingungen und Verbaucherinformationen bei der Anmeldung als auch erneut mit der nachgewiesenen Zusendung bei Vertragsschluss. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf dieser Regelung auch bestehen müssen, um uns vor Missbrauch zu schützen. Ein wirksamer Widerruf des mit uns geschlossenen Vertrages zur Nutzung der angebotenen Datenbank ist nicht eingegangen. Daher haben wir Ihnen den in der Preisangabe ausgewiesenen Betrag inklusive Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. Die Erstellung, Aktualisierung und Unterhaltung einer für den Online-Zugriff durch Dritte fähigen Datenbank stellt eine beträchtliche Investition dar. Hinzu kommen die von uns verauslagten Kosten für die Inhalte. Angesichts des Umfangs der angebotenen Leistung kann eine solche Leistung nur gegen Entgelt erfolgen. Schließlich bieten wir Ihnen diese Leistungen ohne störende Werbung oder Vermarktung Ihrer Daten an. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir auf die Erbringung der Gegenleistung bestehen müssen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern, Ihre Einwendung zurückweisen zu müssen. Unabhängig von dem Entgelt für den Zugang zu unserer Datenbank sind Sie aber weiterhin kostenlos zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel berechtigt, sofern Sie sich nicht schon dafür eingetragen haben - dafür wünschen wir Ihnen viel Glück! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Cliparts-U-Gifs.de - Support Team was soll ich nun tun? ich kapier den text nicht ganz ... könntet ihr mir bitte helfen? danke

von Starlette am
25.06.2008, 17:33

Witere Abzocker-Page

Die Seite www.sofort-herunterladen.com ist auch eine solche Abzocker Page, die mit Mahnungen und Drohungen nur so um sich wirft...

von Kingling am
24.06.2008, 17:33

HILFE!

danke! :) für die schnelle antowrt.

von Superhuper am
24.06.2008, 17:28

Du weisst ja was Du tun musst...

Ignoriere es einfach...!! Mit 13 bist Du eh nicht zur Zahlung verpflichtet. Kauf Dir ein Eis und geniess das Leben :-)

von Kingling am
24.06.2008, 17:18

HILFE!

Guten Alle, Also ich hab ein Problem und zwar hab ich mich bei www.Grafik-Archiv.com anemeldet aber nicht das klein gedruckte gelesn und bin erst 13 Jahre alt und hab schon meine 2. ermahnung bekommen und hab echt Angst das icht etwas bezahlen muss und hab auch schon im internet gesucht und hab oft gelesn das man es ignorieren soll ... Was soll ich nun tun bitte helft mir :'( Danke für die rückmeldung ...

von Saknilap am
24.06.2008, 11:58

gestern 1. Brief erhalten

Hallo allerseits, habe gestern die 1. briefliche Mahnung erhalten.. die ist gleich im Müll gelandet, ich denke nicht daran einzuzahlen!

von starup am
22.05.2008, 18:25

Artikel zu dem Thema?

Gibts dazu irgendwo ein Urteil? Wie können die mich anschreiben, wenn sie bereits verurteilt sind? Also im Recht sind sie so oder so nicht mit ihrer Zahlungsforderung, oder? Danke für eure Hilfe durch die ich mich wieder etwas sicherer fühle =)

von crisnelli am
22.05.2008, 17:44

Einfach aussitzen!!!

Hallo staup, Nur keine Angst; die Plagen uns seit 4 Monaten. Diese Herren sind bereits Rechtskräftig verurteilt worden. Einfach nicht ernst nehmen. Wir haben weder Mail noch Brief an diese Leute gesendet; einfach cool bleiben; das ist keine Schlaflose Nacht werd! Grüsse crisnelli

von starup am
22.05.2008, 17:21

Drohmail bekommen

noisette: Wann hast du denen geschrieben? Was hast du für einen Musterbrief geschickt? Ich habe ihnen gestern per Mail geschrieben und als Antwort bekam ich das Vorlagemail welches ich hier im Forum gepostet habe. Habe nun auch wirklich etwas Angst :)...

von noisette54 am
18.05.2008, 22:53

Keine Angst

Es passiert nichts! Ich habe einen Musterbrief geschrieben und dann wurde mit Betreibung gedroht. Habe nicht mehr reagiert und geantwortet! Ruhig bleiben! Hat mich aber auch schlaflose Nächte gekostet. Bis jetzt habe ich keine Post mehr von diesen Herren bekommen. Nur die Ruhe kann es bringen. Wünsche allen Betroffenen Mut und Zivilcourage.

von amelie_78 am
17.05.2008, 14:51

weiter dubioser Abzocker

www.umfragenscout.com

von Krokus710 am
16.05.2008, 17:31

Brief vom Anwalt im Haus

Ja, das habe ich ja gemacht. Nun ist es so, dass mir der Rechtsanwalt geschrieben hat. Heisst, ich habe den Brief gestern per Post erhalten. Deshalb möchte ich diesem Herrn schon zurückschreiben. Ich gehe davon aus, dass du ebenfalls noch Post erhalten wirst.

von Saknilap am
16.05.2008, 16:20

nicht Antworten..

ich habe 2 e-mails beantwortet.. und immer diese Standard-Antworten erhalten, dass ich mich verpflichtet habe, etc. Nun mache ich einfach nichts mehr! und habe bereits wieder ein Mahnungs-Mail erhalten.. auf das ich auch nicht antworten werde! Am besten reagierst du einfach nicht!

von Krokus710 am
16.05.2008, 13:27

Existieren dazu Musterbriefe?

Auch mich hats erwischt. Nun bin ich auf der Suche nach einem Musterbrief zur Beantwortung des Schreibens von Olaf Tank. Auf dem Beobachter gibt es ein solches zum Download, man muss jedoch Mitglied oder Abonnent sein. Weis jemand, wo man allenfalls einen rechtlich abgesicherten Mustertext herbekommt?

von gereic am
23.04.2008, 13:08

Urteil gegen Schmidtleins und Olaf Tank

Es gibt bereits ein Urteil gegen die Schmidtlein GmbH (***-heute.de und noch viele andere dieser Art) des LG Darmstadt /D zur Zahlung einer Vertragsstrafe von 24.000 € (Urteil vom 08.05.2007, Az. 12 O 532/06). Die 24.000 € sind zwar nur ein Trinkgeld für die Schmidtleins ist aber die Basis für Weiteres. Im Internet gibt es dazu soviel Infos, dass man es nicht schafft alles zu lesen. Nicht einschüchtern lassen und nicht zahlen! Auf keinen Fall Angebote von Olaf Tank wie Ratenzahlung akzeptieren. Damit geht man einen, vermutlich sogar rechtgültigen Vertrag ein, gegen den man sich dann auch noch wehren muss.

von Superhuper am
23.04.2008, 12:48

Es gibt nur eine Lösung für dieses "Problem"

und zwar: KOPF IN DEN SAND...!! Einfach NICHTS machen, keine Reaktion, keine Emails, keinen Brief, keine Telefonate und auf gar keinen Fall zahlen...!! Sie werden sehen, dieses Problem löst sich mit der zeit ganz von selber...! Irgendwann kommt dieser Abzockfirma die Lust abhanden, sie weiter zu belästigen weil ihre Drohungen nichts bewirken. Also... tun Sie NICHTS...!! Ist doch cool, oder?? :-)

von Saknilap am
22.04.2008, 10:25

was soll ich tun? Ich habe bereits das 3. Mail erhalten..

Bin leider auch reingefallen!! Nun habe ich bereits 2 Mails geschrieben und nun diese, bereits 3. Antwort erhalten: Sehr geehrte/r Herr/Frau , Vielen Dank für Ihre Anfrage beim Kundensupport von Fabrikverkauf.com wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir es den Ihnen schon mitgeteilten Gründen auf der geltend gemachten Forderung in voller Höhe bestehen. Zwischen Ihnen und der Online Content Ltd. besteht ein rechtsgültiger Dienstleistungsvertrag über die Nutzung des Datenbankangebotes gemäß der Ihnen vorliegenden Rechnung. Hinsichtlich der Einzelheiten verweisen wir auf unsere Ausführungen, insbesondere hinsichtlich der von Ihnen nachweislich gelesenen und akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihnen unter dem Gesichtspunkt des Verzugsschadens weitere Kosten über den Forderungsbetrag hinaus entstehen können. Dies gilt insbesondere dann, wenn wir zur Forderungsdurchsetzung Dritte beauftragen müssen oder gerichtliche Schritte einleiten. Wir fordern Sie daher auf, den in Rechnung gestellten Betrag fristgerecht zu begleichen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Fabrikverkauf.com - Support Team was soll ich tun? Hat jemand das gleiche Mail erhalten? Vielen Dank für einen Tip!

von ZeroGo am
11.04.2008, 21:59

Passiert nix

Es passiert wirklich nichts. Ich habe im Dezember ein Schreiben von einem Rechtsanwalt Gregor Jonas erhalten. Dieser schreibt ich müsse eine Summe von ca.330€ bezahlen. Habe ich bis heute nicht getan und auch nichts mehr gehört von denen.

von Joerg am
11.04.2008, 13:07

Erfahrung gemacht?

Hallo zusammen. Leider bin ich in die gleiche "Falle" getappt. Allerdings habe ich die 1. Rechnung schon bezahlt. Jetzt habe ich die 2. erhalten (auch schon die Mahnung, da ich bis jetzt noch etwas gewartet habe). Hat jemand schon Erfahrung gemacht, wenn auch auf diese nicht reagiert wird? Passiert wirklich nichts? Ich denke, da ich ja schon 1x bezahlt habe, haben die wahrscheinlich auch meine Adresse (oder nicht?) Danke für Euer Feedback und Gruess!

von torbay25 am
10.04.2008, 07:42

@Elsbeth

Ok, bin einverstanden:). Ich habe mal im Internet nachgeforscht und viele interessante Sachen gelesen über diese Gebrüder und ihren Anwalt. Vielen haben geschrieben, man solle einen Brief zurückschreiben, dass man die Rechnung irrtümlicherweise bezahlt habe und dass man getäuscht wurde etc. Das hab ich nun mal gemacht, mit dem Zusatz, dass wenn ich noch einmal von diesen Herren 'belästigt' werde, ich ebenfalls einen Anwalt einschalten werde. Vielen haben gesagt, danach wäre ruhe gewesen. Warte mal ab...

von elsbeth am
08.04.2008, 16:26

an torbay25

wenn du willst, können wir so mal weiter im Kontakt bleiben?! und austauschen was weiter passiert!

von elsbeth am
08.04.2008, 15:20

Rechnung von Anwalt Olaf Tank

Habe Rechnung von www.routenplaner-heute.com bekommen, dummerweise die 1. bezahlt, mir wurde jedoch danach zuversichert, dass keine weiteren Kosten mehr auf mich zukommen! Siehe da, dieses Jahr wieder eine RG --> nicht bezahlt, jetzt Schreiben von Herrn Olaf Tank! Ich werde jedes Schreiben ignorieren, mal schauen was das bringt! torbay25 --> ich würde mal wie ich nicht darauf reagieren! schauen wir wie es weiter geht!

von torbay25 am
08.04.2008, 07:36

Schreiben vom Anwalt Olaf Tank

Habe nun, nachdem ich die zweite Rechnung nicht bezahlt habe bereits ein Schreiben vom oben genannten Anwalt erhalten. Hat irgend jemand auch schon ein solches Schreiben erhalten??? Was ist danach passiert?? Bitte meldet euch!

von Sondanelle am
18.03.2008, 08:37

Probleme mit FahrschulQuiz.com

Ich habe bei www.FahrschulQuiz.com eine Führerscheintest angefangen, jedoch nicht fertig gemacht. Drei Tage später bekam ich eine Rechnung von 96Euro. Dummerweise habe ich diese bezahlt und habe jetzt eine Androhung bekommen, wenn ich nicht zahle bekomme ich Probleme mit dem Inkassobüro. Kann mir jemand einen Tipp geben, was machen? www.fuehrerscheincheck.com ist beinahe identisch!!!

von torbay25 am
11.03.2008, 07:48

Auch reingefallen

Ja, auch ich bin auf vornamen-heute.de reingefallen. Jedoch habe ich doofe die erste Rechnung bezahlt...das war vor ungefähr einem Jahr, da ich noch nichts gehört hatte, dass es sich hier um eine illegale Geschichte handelt. Erst etwa eine Woche später habe ich zufälligerweise den Kassensturz gesehen, wo dieses Thema behandelt wurde. Nun habe ich heute die zweite Rechnung bekommen (da man sich ja anscheinend für 2 Jahre verpflichtet), darin steht, dass ich mich durch die 1ste Zahlung als einverstanden erklärt habe etc...ich werde dieses Mal nicht bezahlen! Mal schauen was passiert...

von Flox1976 am
21.02.2008, 14:39

Das diese Masche immernoch funktioniert!?...

Leute, ich war im November 2006 (!) auch so doof mich bei genealogie.de anzumelden. Natürlich habe ich versäumt in den vorgegebenen 14 Tagen zu "kündigen" (was ja eh nichts gebracht hätte) und habe erste bemerkt was ich da ausgefüllt habe, als die Zahlungsaufforderung kahm. Ich habe eine Mail geschrieben -> hat nicht geholfen, einen Brief geschrieben -> hat nicht geholfen, einen eingeschriebenen Brief geschrieben -> hat auch nicht geholfen. Mir wurde konkret und mehrfach mit Inkasso-Büros und Anwälten gedroht, worauf ich beschloss die Leut zu ignorieren. -> Das hat geholfen! Also ruhig Blut, haltet euch an die obigen Angaben und alles wird gut!!

von crisnelli am
19.02.2008, 10:54

Frohe Wiehnacht im Februar

www.my-adventskalender.de becherte uns im Februar ein tolles Geschenk. Trotz nicht freigeschaltetetm Konto eine saftige Rechnung über 59 € !!! Laut Landesgericht Deutschland illegal; eine echt bescheidene Art Leute zu betrügen. Zahlt bloss nicht!!

von manulein am
22.12.2007, 11:22

willkommen im club

freesexfilms.tv gehört in dieselbe kategorie! habe blöderweise bezahlt (ist ja irgendwie ein pikantes thema..), aber eine 2. Rechnung bekommen. jetzt warte ich mal ab...

von snkbt am
14.12.2007, 22:13

Abzocke

An ZeroGo: Mir ist das auf vorlagen-archiv.com passiert. Plötzlich erhielt ich eine Zahlungsaufforderung. Angebote der Seite hab ich jedoch nie benutzt. Ich folge den Tipps von euch und von K-Tipp und werde sicherlich nichts zahlen! Die werden ja wohl nicht wegen 59.95Euro vors Gericht gehen und das ganze Spiel jedesmal so durchführen :P

von Kameradin am
02.12.2007, 12:02

ist mir auch passiert

ich war auf der Seite www.schonmalgelebt.de (od. so ähnlich) und hab das Teil ausgefüllt. Als ich realisiert habe dass diese Halunken tatsächlich für absolut unbrauchbare informationen (erst nachdem ich meine Adresse eingegeben hatte war es auch ersichtlich dass man 90!!! Euro für ein halbes Jahr Mitgliedschaft zu zahlen hätte) Geld wollen habe ich denen gleich eine Email geschickt wo ich sie aufforderte meine "anmeldung" rückgängig zu machen etc. Darauf erhielt ich zweimal eine Rechnung per Mail - und habe weder darauf geantwortet noch bezahlt. Bis heute habe ich keine Konsequenzen gehabt. - Mein TIP: Gleich mit dem Anwalt drohen und auf GAR KEINEN FALL auch nur einen RAPPEN zahlen.

von ZeroGo am
28.11.2007, 20:36

Achtung

www.vorlagino.com ist fast identisch mit vorlagen-archiv.com. Inhalt und auftreten der Seiten sind fast identisch. also aufpassen.

von messianto am
17.11.2007, 18:11

Abzocke

Hab gerade heute eine Mahnung erhalten von GEBURTSTAGS-INFO.DE!Man droht mir mit Inkasso_/Rechtsanwaltbüro wenn ich nicht zahle.Als Director ist eine Frau katarina Dovcova genannt.Hat jeman von euch schon erfahrun mit diese Firma?

von noisette54 am
07.11.2007, 21:22

Abzocke

Ich bin auch in eine Internetfalle geraten. Wer hat auch schlechte Erfahrungen gemacht? Ich werde von einer Firma Namen-ahnen.de drangsalisiert. Man droht mir mit Betreibung und rechlichen Schritten. Die Bankverbindungen gehen über Grossbritanien. Als Direktor zeichnet eine Frau Martina Gazikova. Für ein paar zusätzliche Ratschläge wäre ich überaus dankbar.

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Abzocker-Initiative: Erst schlechtgeredet, dann gelobt

Staatsanwaltschaft geht gegen Internet-Abzocker vor

Neulich auf der Nudelpackung

Aktuelles Heft

Pestizide

Ein saldo-Test zeigt: Auf Erdbeeren aus der Schweiz finden sich besonders viele Pestizide.

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Schlüsselfundmarke

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung