«Die Versicherten sind ausgeliefert»

K-Tipp 08/2019 vom

von

National- und Ständeräte drücken häufig die Anliegen von Versicherungen durch – zum Nachteil der Versicherten. Das erstaunt nicht: Viele Politiker sind mit der Branche eng verbandelt.

Wandelhalle (Bild: Keystone)

Wandelhalle (Bild: Keystone)

Der Begriff Versicherungsvertragsgesetz (VVG) klingt sperrig, betrifft aber jeden: Das Gesetz stammt aus dem Jahr 1908 und regelt die Beziehung zwischen Versicherungen und ihren Kunden – zum Beispiel bei Lebens-, Hausrat-, Auto- und Kranken­zusatzversicherungen. 


 


Das Parlament arbeitet gerade an der Revision des über hundertjährigen Gesetzes. Anfang Mai wird es im Nationalrat behandelt. 


 


Die [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Neue Urteile: Versicherung muss ihr Wort halten

Ärzte: Unsichere Versicherungsdeckung

Hypotheken-Versicherung: Hohe Prämie, wenig Schutz