Kartenspiele: Der Täter sitzt am Tisch

K-Tipp 20/2017 vom | aktualisiert am

von

In Rollenspielen mit Karten ­verwandeln sich die Spieler in verschiedene Charaktere mit ­unterschiedlichen Aufgaben. Dabei muss man nicht nur gut schauspielern können. Der K-Tipp stellt fünf Spiele vor, die in einer Runde von Erwachsenen oder der ganzen Familie Spass machen.

Kartenspiele mal anders: Niemand weiss, welchen Charakter die anderen Spieler verkörpern (Bild: GETTY)

Kartenspiele mal anders: Niemand weiss, welchen Charakter die anderen Spieler verkörpern (Bild: GETTY)

 «Agent Undercover»



Darum geht es: In diesem Rollenspiel gibt es einen Undercover-Agenten. Die Mitspieler müssen ihn enttarnen – während der Agent gleichzeitig durch vorsich­tiges Fragen seinen eigenen Standort herausfinden soll.  



Ablauf: Zu Beginn werden die Ortskarten verdeckt ausgeteilt. Die Spieler schlüpfen in eine Rolle und befinden sich gemeinsam an einem bestimmten Ort – zum Beispiel am Str [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Diese Klassiker gibts auch als Kartenspiele

Spiele: Mit der Kutsche durch den Wilden Westen

Konsument Frenkel: Das wahre Leben