Das Unding: Kalter Kaffee

saldo 08/2019 vom

von

«Lust auf leckeren Espresso – aber kein Restaurant in der Nähe? Dann machen Sie Ihren Espresso einfach selbst – im Auto, beim Wandern, Picknick oder Camping.» So bewirbt der Internethändler Pearl die «Cucina di Modena USB-Kaffeemaschine» für Fr. 71.90, inklusive Versand.

Der saldo-Praxistest zeigt: Die Kaffeemaschine lässt sich mit dem mitgelieferten USB-Kabel an die Stromversorgung im Auto oder an eine Powerbank anschliessen. Dann füllt man den Kolben mit Kaffeepulver, gibt Wasser hinzu, drückt auf den Knopf. Nun zeigt sich der für eine Kaffeemaschine nicht ganz unwesentliche Mangel der ­«Cucina di Modena»: Sie kann kein Wasser erhitzen. Aus der Maschine tröpfelt lediglich eine kalte Brühe. Und tatsächlich, in der Gebrauchsanweisung steht, man benötige «zusätzlich heisses Wasser». Das ist beim Wandern und Picknicken nicht ganz einfach.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kapsel-Kaffeemaschinen: Für 59 Franken gibts eine sehr gute Maschine

Per Knopfdruck zu einem guten Cappuccino

Kaffeemaschine für das Personal: Je nach Vermieter bis 10 000 Franken Sparpotenzial