Das nervt: Betrüger-Mails im Umlauf

K-Tipp 01/2012 vom

von

Postfinance-Kunden betroffen.

Gauner ver­suchen zurzeit mit E-Mails, Postfinance-Kunden auszuspionieren: In den Schreiben werden die Kunden aufgefordert, ihre Daten zu aktualisieren. Dazu müssen sie einen Link anklicken, der sie auf eine vermeintliche Postfinance-Internetseite führt. Dort sollen sie ihre vertraulichen Daten angeben. Als Absenderin der E-Mails wird zwar die Postfinance angegeben. Doch das stimmt nicht, wie das Finanzinstitut erklärt. «PostFinance ­fordert niemals per E-Mail zu einem Login oder zur Eingabe von Sicherheitselementen auf. Der Einstieg ins E-Finance führt ausschliesslich über die Website www.postfinance.ch», heisst es dazu.   

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ist die Benutzung von Sofort.com problematisch?

Vorsicht vor betrügerischer Briefpost

Frage & Antwort