Das Handy ist mit Abo oft viel teurer

K-Tipp 05/2019 vom

von

Smartphones kosten bis zu 330 Franken mehr, wenn man den Kauf mit ­einem Abovertrag verbindet. Das zeigt eine Stichprobe.

Beim Handykauf gibt es zwei Möglichkeiten. Erste Variante: Man kauft das Handy separat im Laden und schliesst bei einer Telecom­firma ein Abo ab. Zweite Vari­ante: Man bezieht beides zusammen. Der K-Tipp wollte wissen, welche Variante günstiger ist. Dazu wurden die Preise von fünf oft verkauften Smartphones verglichen und jene der total 13 Zwei-Jahres-Abos der drei grössten Schweizer Telecomfirmen Salt, Sunrise und Swisscom.

Resultat: In 57 von 65 Fällen war der separate Kauf von Handy und Abo günstiger. Am grössten waren die Preisunterschiede beim Handy Huawei Mate 20 Pro blau (128 GB). Wer das Gerät bei Salt im Kombipaket mit dem günstigsten Salt-Abo «Start» kauft, zahlt für das Handy einmalig 899 statt 999 Franken. Dafür schlägt Salt zwei Jahre lang 10 Franken auf die monat­liche Abogebühr von 19 Franken. Gesamtkosten nach zwei Jahren: 1595 Franken. Kauft man das Huawei-­Modell beim Shop PC-Ostschweiz für Fr. 806.90 und löst separat das Abo bei Salt, zahlt man Fr. 1262.90. Einsparung: Fr. 332.10.

Tipp: Kaufen Sie das Handy ­separat, und telefonieren Sie nicht mit einem Abo, sondern mit Prepaid. So hat man keine monat­lichen Fixkosten und zahlt nur, was man tatsächlich braucht. 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kinofilme billiger auf DVD

Bei Anrufen ins Ausland ist Swisscom am teuersten

Internet: Deutsche Kunden habens besser