Coop-Märkli sammeln für überteuerte China-Ware

saldo 20/2007 vom | aktualisiert am

Coop wirbt zurzeit für «erstklassige Küchengeräte» von Kuhn Rikon. Die Produkte stammen aus China und sind massiv überteuert.

Das «Kuhn Rikon Küchencenter» kostet bei Coop noch bis zum 8. März 199 Franken, wenn man 80 Sammelmarken vorlegt. Wer das Gerät ohne Marken kauft, zahlt 399 Franken.

«Das ist ein Fantasiepreis», sagt ein namhafter Elektrogeräte-Importeur. Tatsächlich: In Online-Shops wie www.idealo.de erhält man das fast gleiche Küchengerät zurzeit für 150 bis 180 Franken. Nur heisst es dort Bomann 1907 CB Knet-Küchenmaschine.

Auf Anfrage bestätigt die Firma Bomann, dass es sich «fast eins zu eins» um das gleiche Gerät handelt, das Coop als «Kuhn Rikon Küchencenter» verkauft. Kein Wunder: Das Typenschild zeigt, dass beide Geräte vom gleichen Hersteller stammen – einer Elektrofabrik im südostchinesischen Shunde.


Coop-Preis von 399 Franken nicht gerechtfertigt

Die einzigen Unterschiede: Das Coop-Modell hat einen etwas stärkeren Motor und drei zusätzliche Zubehörteile. «Die Mehrkosten für diese Teile sind jedoch lächerlich gering», sagt der Importeur. Sie würden den regulären Coop-Preis von 399 Franken nicht rechtfertigen. Dafür erhalte man echte A-Marken-Küchengeräte. Auch die übrigen «erstklassigen Küchengeräte von Kuhn Rikon», die Coop zurzeit verkauft, stammen nicht aus dem normalen Kuhn-Rikon-Sortiment. Die Firma bestätigt, dass ein Lizenznehmer diese Geräte in China anfertigen lässt und sie nur während der fünfmonatigen Coop-Aktion in der Schweiz erhältlich sind.

«Der Preis für das Küchencenter entspricht dem marktüblichen Niveau», sagt Coop-Sprecher Takashi Sukimoto. Das Modell habe nicht übliche Zusatzfunktionen, etwa zum Mixen, Pürieren und Häckseln und Raspeln.

14

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von mikesch am
10.03.2008, 09:11

Küchenmaschine, auch Probleme mit kleine Mengen

Habe gelesen dass viele enttäuschte Kunden Probleme haben mit zu grosse Mengen Zutaten. Hat schon mal jemanden versucht 4 Eiweiss fest zu schlagen? Oder 0.5 Liter Vollrahm? Keine Chanche! Der Schwingbesen kommt nicht weit genug am Boden vom Schussel ran und es ist deswegen unmöglich 4 Eiweiss fest zu schlagen. Habe dieses Gerät letzter Woche in meine COOP-Filale zurückgebracht und Fr. 199.00 bar auf die Hand zurückbekommen. Werde weiterhin mein Mousse au Chocolat mit ein Handmixgerät machen.

von huhnpickon am
04.02.2008, 14:47

Küchenmaschine nicht mehr erhältlich

...interessanterweise ist die von mir so heiss geliebte (...) Küchenmaschine auf einmal nicht mehr erhältlich. Die Dame im Coop sagte mir, man hätte zwar noch Geräte hinten im Lager, aber sie dürfe sie nicht mehr verkaufen. Ob da jemand die Notbremse gezogen hat?

von bamboo am
18.01.2008, 13:10

TURMIX ist auch mein Qualitätsfavorit.

Mit grosser Freude habe ich den Trommelwirbel um die neue Trophy betrachtet und mir dann die Produkte im Coop angeschaut - mir war schnell klar hier handelt es sich um einen Qualitäts-Schwindel... Kuhn Rikon sollte sich auf Pfannen beschränken, den mit diesen Koche ich äusserst gerne. Und fürs Mixen ist mein Favorit TURMIX hier erfreue ich mich fast täglich am neuen Handmixer CX 500 der wirklich super arbeitet...

von huhnpickon am
18.01.2008, 09:56

Habe nun ein TURMIX-Gerät gekauft

Nach diversen Getriebebrüchen mit der (unbrauchbaren) Teigmaschine ist mir der Kragen geplatzt. Ich habe die Maschine nicht mal mehr in die Verkaufsstelle zurückgebracht, sondern gleich dem Elektroschrott "zugeführt". Dann habe ich im Fachhandel eine TURMIX CX 900 Teigmaschine gekauft, die perfekt arbeitet, ganz aus Metall ist und dazu noch super aussieht. Und das für faire Fr. 349.-, weniger als der Phantasiepreis von Fr. 399.- für die Plastik-Schrott-Maschine von Kuhn Rikon. Offensichtlich gibt es noch Firmen, die die Konsumenten nicht veräppeln...

von Teetrinker am
16.01.2008, 08:51

Werde Ersatzwasserkocher testen

Bekam vom Coop-Kundendienst die selbe Antwort. Die Mailanfrage direkt an Kuhn Rikon ergab wenigstens ein Mail der Servicestelle, dass sie uns ein Gratis-Rücksendelabel schicken werden mit dem wir das unbrauchbare Gerät zurücksenden können und dann ein Austauschgerät erhalten. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass ein anderes Gerät der Reihe da besser ist, aber ein Versuch ists wert. Hat der Wasserkocher das gleiche Problem, bringen wir ihn definitiv zur Verkaufstelle zurück. Wer etwas verkauft, ist doch auch verantwortlich dafür, dass das Teil zu gebrauchen ist, soviel müsste unser Produktehaftungsgesetz doch hergeben!?! Und wenn nicht der Verkäufer, dann zumindest der Hersteller, also Kuhn Rikon. Eigentlich habe ich ja keine Lust, wegen läppischen 40 Franken einen Aufstand zu machen, aber manchmal geht es ums Prinzip.

von casutts am
15.01.2008, 22:05

Weiterer defekter Wasserkocher

Coop verweigert die Rücknahme und verweist auf eine Servicestelle, wo man den Schrott einsenden soll. Ich finde das nicht in Ordnung, wer etwas verkauft, der soll es auch zurücknehmen müssen und selber dafür sorgen, es dem Hersteller zu retournieren. Eine weitere Bekannte hat den gleichen Wasserkocher gekauft - ebenfalls übler Geruch, der nicht wegzukriegen ist plus dazu noch undicht bei der Wasserstandsanzeige.Unglaublich...die sind nicht einmal ganz dicht. :-)

von Teetrinker am
14.01.2008, 11:33

Kuhn Rikon Wasserkocher: wirklich nicht zu brauchen

Den Beitrag von casutts kann ich nur bestätigen. Das Wasser riecht auch nach 30 oder 40 mal kochen und wechseln immer noch grässlich. Habe ebenfalls per Mail bei Kuhn Rikon reklamiert. Ich werde versuchen, den Wasserkocher bei Coop zurück zu geben und künftig auf solche "Angebote" verzichten. Echt schade für den Namen Kuhn Rikon, denn die Töpfe und Pfannen der Firma sind einwandfrei.

von casutts am
11.01.2008, 21:56

Coop / Kuhn Rikon Wasserkocher : Prädikat unbrauchbar!

Hallo zusammen. Wir haben einen Kuhn Rikon Coop Wasserkocher aus Edelstahl und Kunststoff gekauft. Der Wasserkocher stinkt unglaublich nach chemischen Mitteln. Wahrscheinlich irgendwelche Konservierungsstoffe, dass das Produkt auf seinem langen Weg von China her nicht davon rostet. Weder x mal mit Wasser aufkochen und spülen, noch mit Spülmittel reinigen, noch mit Essigwasser auskochen hat das was genützt. Noch immer ist sämtliches Wasser, das damit gekocht wurde, absolut ungeniessbar und stinkt penetrant nach diesem Mittel. Wahrscheinlich sind alle Kunststoffteile damit durchsetzt und durch den Dampf und die Hitze dünstet es beim Kochen aus. Diese Made in China Produkt erfüllt also nicht einmal seine grundlegendste Funktion - Wasser zu kochen, das man danach trinken kann. Unglaublich! Zudem haben wir heute den ganzen Tag über die Servicenummer von Kuhn Rikon versucht anzurufen...15 mal war da nur das Besetztzeichen zu höhren!! Bin mal gespannt, was nun Kuhn Rikon empfiehlt, nachdem ich ihnen schlussendlich resigniert via Email reklamiert habe.

von marcopolo am
09.01.2008, 13:02

500 Gramm Mehl geben ihr den Rest

Hallo zusammen Wir gehören ebenfalls zu den Kuhn-Rikon- / Coop-Geschädigten...und wir haben inzwischen bereits die dritte (!!) - und inzwischen auch schon wieder defekte - Maschine zuhause. Die Maschine wurde uns von den Eltern zu Weihnachten geschenkt. Natürlich wollten wir sie für die Weihnachtsbacherei sofort einsetzen. Welch eine Enttäuschung!! Schon nach kurzem Kneten mit den beiden Knethaken gab es einen kurzen Knall und die Haken drehten sich nicht mehr regelmässig. Es scheint, als ob das Getriebe im Deckel der Maschine zu schwach sei und es dort Zähne von Zahnrädern ausbrechen würde. Wie auch immer....Maschine wieder einpacken und zu Coop. Der Austausch und die Aushändigung der zweiten Maschine funktioniert tadellos und ohne Fragen. Zuhause wird die neue Maschine ausgepackt und abermals in (lärmenden) Betrieb genommen. Nach wenigen Minuten: Peng!... das nächste Getriebe am A... Maschine einpacken und die Übung geht ein paar Tage von neuem los. Diesmal hats keine Maschinen mehr - und übrigens: Probleme mit dieser Maschine hat es, ausser bei uns, bis jetzt natürlich auch noch gaaaaar keine gegeben?! Was nun? Ich bekomme Fr. 199.-- bar auf die Hand ausbezahlt und den Vorschlag, ich solle mich doch - am Besten bei den kleineren Coop-Filialen der Umgebung - umsehen, ev. hätte man da noch ein Gerät für mich. Nach meinem Hinweis, ich bräuchte für den verbilligten Kauf ja auch noch zwei volle Markenkarten, drückt man mir auch noch diese in die Hand. Bei der dritten Filiale und nach einigen Kilometern werden wir tatsächlich fündig und kaufen mit dem erhaltenen Geld und den Marken die dritte Maschine. Ich brauche wohl kaum lange zu beschreiben, was mit diesem Gerät passiert ist, oder? RICHTIG!! ....nach 7 Minuten und beim Versuch, 500g Mehl zu einem Teig zu verarbeiten verabschiedet sich auch Nummer 3 auf immer. Die Fortsetzung der Geschichte ev. später an selbiger Stelle. Liebe Grüsse Marcopolo PS: Pssst! Grosi weiss noch nichts von der Misere ;-)

von Saranico am
07.01.2008, 15:04

Kuhn Rikon und Coop als billig Schrott Händler ?!?!

Ich bin schon einen Schritt weiter. Ich hatte das Gerät bereits in Reparatur weil alles klemmte und das Getriebe defekt war. Als sie zurück kam, hatte sie angeblich ein neues Getriebe. Beim dem nächsten gebrauch heulte sie wie ein Raketentriebwerk, es klemmte immer noch alles, zwischendurch stellte sie ganz ab und dann ratterte das Getriebe wieder. Wir werden jetzt das Gerät retounieren und das Geld zurück verlangen. Als nächstes werde ich mit Coop Kontakt aufnehnem.(Punkte) Es ist ein Armutszeugnis für Kuhn Rikon und Coop, dass sie sich an billig Schrott aus 3.Welt Ländern bereichern wollen. Aber ich denke der Image Schaden wird die "Firmen" mehr kosten. Künftig werde ich meine Küchengeräte wieder im Fachgeschäft kaufen.

von Persomov am
06.01.2008, 19:56

Konsumenten sollten geschützt werden

Gehen wir mal davon aus, dass max. 0,5-1% all jener die ein solches "Kuhn Rikon"Gerät gekauft haben diese K-Tipp Seite lesen, wie viele Reklamationen würden wohl noch zusammenkommen, wenn alle Konsumenten diese Seite besuchen, die Kommentare lesen und ihr Anliegen ebenfalls senden würden? Ich wünsche mir das jemand mit der nötigen Geduld dieser Sache auf den Grund gehen würde, so das der Verkauf dieser Geräte mangels Qualität eingestellt wird. Ansonsten werden bis März noch 100 unglückliche Kunden darunter leiden.

von Benton am
06.01.2008, 19:19

Nach dem dritten Gebrauch ebenfalls defekt

1 x "raspeln", 1 x kneten, 1 x zerhacken und schon geht die Suche nach der Hotline-Telefonnummer los - dies war vorgestern. Gestern diskutierten wir mit Bekannten und heute kam der obige Link. Wenn man dies liest, fühlt man sich echt "verschaukelt". Eigentlich schade, dass sich 2 bekannte CH-Firmen sich auch einen solchen Schrott-Aktion einlassen bzw. einliessen. Konsequenz für uns: all diese Super-Aktionen können uns gestohlen bleiben, denn selber veräppeln ist lustiger.

von antonia am
06.01.2008, 17:45

Nach 3 Minuten Gebrauch Motorausfall

Meine Maschine war nach 3 Minuten Gebrauch schon ausser Betrieb. Der Lärm den sie machte war Ohren betäubend. Ich habe sie jetzt zurück geschickt und mein Geld zurück verlangt. Die Geschäftspolitik von Coop enttäuscht mich sehr. Ich werde nie mehr solche Produkte von dieser Firma kaufen.

von Persomov am
02.01.2008, 05:50

Nach dem zweiten Gebrauch defekt

Hätte ich den Artikel früher gelesen, so würde nun keine defekta Maschine in unserer Küche stehen. Es ist nicht möglich ein halbes Kilogramm Brotteig mit der Maschine anzufertigen, schon ist das Getriebe nach dem zweiten Gebrauch defekt. Kuhn Rikon entäuscht mich mit disem Gerät und ich werde wohl zukünftig keine Produkte mehr von dieser Firma kaufen.

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kochzeit unter drei Minuten

Aufsteller der Woche: Keine Garantie: Kochtopf gratis

Das nervt: Trotz Aktion kein Preisvorteil

Aktuelles Heft

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

KOSTENLOSER RATGEBER FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG