Computertricks: Schutz gegen Werbung auf Android-Handys

K-Tipp 10/2019 vom

von

Auf Handy-Bildschirmen landet oft viel ­Werbung. Zudem sammeln Apps Daten der Benutzer. Die App «Blokada» für ­Android-Smartphones hilft gegen beides.

Bei vielen modernen Smartphones laufen die Benutzer Gefahr, die Kontrolle über ihre Daten zu ver­lieren. Welche App welche Daten an wen übermittelt, lässt sich kaum überprüfen. Hinzu kommt: Immer mehr Apps pflastern den ­Handy-Bildschirm unaufgefordert mit Werbung zu.

Das kostenlose Programm «Blo­kada» für Android-­Handys schafft ­hier Ab­hilfe: Es überprüft, mit welchen Internet­adressen das Smartphone kommuniziert, und unterbricht die Verbin­dungen zu Werbeschleudern und Datensammlern. Der positive Neben­effekt: Im Alltag hält dadurch der Akku länger durch, weil das Smart­phone bei aktivierter App we­niger Daten senden muss.

Um «Blokada» zu installieren, ruft man mit dem Handy die ­Website https://blokada.org/de/ auf: Dort lässt sich die App herunterladen. Im Play-Store von Google ist sie hingegen nicht verfügbar. Ein ­Video auf der Website erklärt das richtige Vorgehen beim ­Installieren. 

Die App arbeitet normalerweise im Hintergrund. Zum Ein- und Ausschalten dient der grosse rote Knopf am unteren Bildschirmrand. Sporadisch aktualisiert «Blo­kada» seine Filterliste aus dem Internet, was bis zu einer ­Minute dauern kann.

Übrigens: Sollte eine andere Handy-App in Kombination mit «Blokada» nicht mehr funk­tionieren, gibt es zwei Möglichkeiten. Man kann «Blokada» einfach vorübergehend ein- und ausschalten. Oder man kann der störrischen App mit dem Knopf ­«Whitelist» in der «Blokada»-­App wieder ­vollständigen Zugang zum Internet gewähren.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

So hat das Smartphone schnell wieder Saft

Wie verzögere ich die Handy-Sperre?

Prepaid: Wer Preise vergleicht, spart viel Geld