Bügeln: Vorsicht mit Entkalkern!

Haus & Garten 01/2015 vom

Beim Kauf eines Dampfbügeleisens oder einer Bügelstation sollte man Folgendes beachten: 

  • Wattzahlen und Material der Sohle sagen wenig über die Bügeleigenschaften des Geräts aus. Keramikbeschichtungen ermöglichen zwar ein reibungsfreies Bügeln, sind jedoch ­relativ stoss- und kratzempfindlich.
  • Wichtig: Im Laden testen, ob das Bügeleisen gut in der Hand liegt (Griff) und ob Schalter und Knöpfe leicht erreichbar sind.
  • Das Bügelbrett sollte stabil und höhenverstellbar sein. Für die schweren Dampfbügelstationen gibt es im Handel besonders stabile Bretter mit extra breiter Fläche.
  • Ideal ist ein Gemisch aus Leitungs- und destilliertem Wasser (reines destilliertes Wasser nur, wenn ausdrücklich empfohlen).
  • Das Verwenden von Duftwässerchen und Entkalker kann heikel sein: Das Gerät kann beschädigt werden, oder die gebügelte Wäsche ist fleckig. 
  • Wirksam gegen Kalk bei Bügelstationen: Vor dem Bügeln das Restwasser aus dem Dampfschlauch in die Luft verdampfen lassen. Günstiger als spezielle Entkalker für Bügeleisen und Stationen sind Kalk­filter zum Ausspülen.
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test: Alle Bügeleisen haben Probleme mit Hemden

Bügeleisen: Viele günstige Bügeleisen mit guten Noten

Bügeleisen: Auch günstige Modelle sind gut