BP nimmt den Mund zu voll

K-Tipp 20/2016 vom

von

Der Mineralölkonzern BP warb für seine ­Treib­stoffe mit der Aussage, sie könnten den ­Verbrauch senken. Doch das Versprechen wird nicht eingehalten, wie die Lauterkeits­kommission feststellt.

BP-Werbespot: Versprechen nicht eingehalten (Bild: BP Werbespot Screenshot)

BP-Werbespot: Versprechen nicht eingehalten (Bild: BP Werbespot Screenshot)

Ein grünes Maskottchen erklärt dem Autofahrer an einer Tankstelle: «Oh, oh, das sieht aber gar nicht gut aus. Herkömmliche Treibstoffe verstopfen Ihren Motor mit Schmutz. Tanken Sie darum Ihren Motor sauber.»

So warb der Mineralölkonzern BP vor ein paar Monaten für seine Ulti­mate-Treibstoffe. Am Ende des Werbeclips hiess es gar: Mit dem BP-Ultimate «schaffen Sie bis zu 44 km mehr pro Tankfüllung». 

Diese Aussagen führten zu einer Beschwerde bei der Schweizerischen Lauterkeitskommission. Der Beschwerdeführer bezeichnete die Werbung als «irreführend und täuschend». Die Kommission – ein Selbstkontrollorgan der Schweizer Werbebranche – überprüfte darauf die Richtigkeit der Werbeaussagen und kam zum Schluss: Das Benzinsparversprechen von «bis zu 44 km mehr pro Tankfüllung» ist unlauter. 

Kritik an BP-Studie zum Spareffekt

Dabei kritisierte die Kommission eine von BP ein­gereichte Studie. Diese ­hätte die Richtigkeit der Werbeaussagen untermauern sollen. Konkret wird bemängelt: Beim angeblichen Spritspar­effekt sei der Verbrauch von nur zwölf Fahrzeugen verglichen worden. Auch gehe aus der Studie nicht hervor, mit welchen Fahrzeugen der Vergleich konkret durch­geführt worden sei. Überdies sei weder die genaue Testanlage noch die Durchführung in der Studie dokumentiert. BP teilt nun auf Anfrage des K-Tipp mit, man werde künftig auf die Spritspar-Aussage verzichten. 

Der K-Tipp hatte die BP-Werbung bereits kurz nach ihrer Ausstrahlung kritisiert (K-Tipp 12/2016). Grund: Schmutzablagerungen im Motor sind kein Problem, wenn der ge­tankte Treibstoff der Norm entspricht.

Der K-Tipp hatte BP deshalb um Herausgabe der Tests gebeten, welche die angebliche Ersparnis beim Treibstoffverbrauch belegen sollten. Doch BP weigerte sich, diese herauszurücken. 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schweiz in Zahlen: Ozonbelastung - Tendenz sinkend

CO2-Emissionen: Irreführende Statistik

Aktuelles Heft

AHV und Pensionskasse: Der K-Tipp hat nachgerechnet

Krankenkasse

Mit Swica und Sanitas sind die meisten Kunden zufrieden. Die Assura ist günstig, kommt aber bei den Kunden schlecht weg.

Aktuelles Heft

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung