Bei Velohelmen bis zu 66 Franken sparen

K-Tipp 10/2019 vom

von

Der K-Tipp hat bei ­Internethändlern die Preise von Velohelmen verglichen. Fazit: Einen neuen Helm sollte man nicht im erstbesten Laden kaufen.

Für den gleichen Velohelm zahlt man nicht überall gleich viel. Das zeigt die Stichprobe des K-Tipp: Bei verschiedenen Internet­händlern wurden Ende ­letzter Woche die Preise von fünf Modellen erhoben, ­inklusive allfäl­liger Versandkosten. Alle Modelle (teils in der 2019er-Variante) sind laut einem Labortest des Westschweizer Konsumentenmagazins «Bon à Savoir» vom vergangenen September «empfehlenswert».

Resultat: Am grössten war der Preisunterschied bei einem Abus-Helm – nämlich fast 66 Franken.

Tipps: Vor dem Kauf den Helm anprobieren. Er ­sollte gut sitzen und nicht ­drücken. Beim Nicken und Kopfschütteln darf er nicht rutschen. Die Vorderkante des Velohelms sollte sich zwei Fingerbreit über der Nasenwurzel befinden.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test: Mit Gewalt lässt sich jedes Veloschloss knacken

Weitere Tests: Velohelme

Skihelme: Ein 18 Jahre alter Helm schützt noch gut