Balkenwischer sind besser

K-Tipp 14/2010 vom | aktualisiert am

von

Die modernen Balken­wischer sind den klassischen Bügel­wischern ­überlegen. Das zeigt ein Test des Deutschen Automobilclubs ADAC.

Ob Regen, Schnee, Insekten oder Strassendreck: Scheibenwischer müssen bei ganz unterschiedlichen Bedingungen für gute Sicht und damit Sicherheit sorgen. Im Handel gibts zwei Scheibenwischer-Systeme:

  • Klassische Bügelwischer: Sie haben einen Metallbügel mit mehreren Gelenken, die für die Anpresskraft sorgen.
  • Balkenwischer: Sie haben eine in den Gummi integrierte gebogene Stahlfeder. Dadurch sind sie gelenkfrei und liegen so völlig flach auf.


Der Deutsche Automobilclub ADAC testete die zwei Systeme mit verschiedenen Modellen. Dazu wurden sie auf ihre Wischqualität bei sommerlichen (+20 Grad) und winter­lichen Verhältnissen (-8 Grad) untersucht. Getestet wurde im Neuzustand, nach längerer Laufzeit sowie nach der Simulation von starker Sonneneinstrahlung. Geprüft wurde zudem, wie gut sich die Wischer montieren lassen.

Das Resultat: Bis auf eine Ausnahme schneiden Balkenwischer besser ab als Bügelwischer. Den besten Durchblick gibts mit dem Bosch Aerotwin. Dieser ­Balkenwischer schwang bei ­allen Testkriterien obenauf. Den zweiten Platz belegt der ebenfalls gelenklose Visioflex von Hersteller SWF. Als einziger Bügelwischer erreichte der Bosch Twin Spoiler die Note «gut».

Der Unitec Universal für 15 Franken wischte hingegen schon im Neuzustand nicht streifenfrei. «Er zeigte besonders bei –8 Grad grosse Schwächen. Ebenfalls Probleme mit der ­Kälteprüfung hatte der ­Valeo Compact», sagt ADAC-Testleiter Andreas Müller.

Tipp: Vorsicht bei der Montage neuer Scheibenwischer – angehobene ­Wischerarme ohne Blätter können beim Zurückschnappen die Scheibe beschädigen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ladenhüter wischen schlecht

Kopfhörer im Test: Gutes Modell ab 40 Franken

Muss ich die Busse bezahlen?