Aufgespiesst: Surfen

K-Tipp 06/2014 vom

von

Günstiger über den Wolken

Wer sein Handy im Ausland benutzt, zahlt überrissene Gebühren (Roaming). Besonders teuer ist der Internetzugang – er kostet bis zu 15 Franken pro Megabyte. Damit kann man etwa 20 E-Mails abrufen. Erstaunlich: Wer die gleiche Datenmenge an Bord eines Flugzeugs bezieht, zahlt klar weniger – und das, obwohl die Datenübertragung technisch sehr viel aufwendiger ist. Beispiel: Bei der Airline Emi­rates kostet ein Megabyte umgerechnet 50 Rappen. Lufthansa ist noch günstiger: Dort zahlt man pauschal 13 Franken pro Stunde. Swiss bietet an Bord noch keinen Internet-Zugang an.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Airlines: Kostenfalle WLAN

Aufgespiesst: Orange

Aufgespiesst: WLAN-Kosten für Handys - Swisscom krebst zurück