Aufgespiesst: Improware ist am schnellsten

K-Tipp 12/2016 vom

von

Die Schweizer surfen schneller als ihre Nachbarn. Zu diesem Fazit kommt Netflix. Der Streaming-Dienst misst monatlich die Geschwindigkeit, mit der seine Kunden Filme und Serien abrufen. Dabei wird auch die jeweilige Internetfirma erfasst. Die Rangliste:

Am schnellsten war im April die Nordwestschweizer Internetfirma Improware. Dort surften Kunden mit durchschnittlich 4,28 Megabits pro Sekunde (Mbps). Kabelnetzbetreiber Quick­line, der 420 000 Haushalte versorgt, erzielte eine Transferrate von 4,15 Mbps; bei Swisscom warens 4,03, bei UPC 4,02, bei Netplus  3,93 und bei Sunrise 3,89 Mbps.

Im Durchschnitt kommen die Schweizer Internetanbieter auf 4,05 Mbps. Der Vergleichswert in Deutschland liegt bei 3,61 Mbps, derjenige in Frankreich bei 3,28 Mbps.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Netzausfall-Entschädigung: Das Vorbild England

Apps

Ärger der Woche: Happy End erst nach Wochen

Buchtipp zum Thema

KMU: So nutzen Sie das Internet

Aktuelles Heft

Süssgetränke

In Getränken wie Fanta und Schweppes hat es in der Schweiz doppelt soviel Zucker wie in England oder Irland. Dort wird der Zuckergehalt besteuert. Hier verhindert das die Zuckerlobby.

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung

Schlüsselfundmarke