Apps: Kostenfalle vermeiden

saldo 03/2015 vom

von

Viele vermeintliche Gratis-Apps erweisen sich als Kostenfalle. Denn oft lassen sich erst gegen Geld alle Funktionen nutzen. Man kann aber das Smart­phone so einstellen, dass solche «In-App»-Käufe nicht mehr möglich sind.

 Beim iPhone in den Einstellungen auf «Allgemein» / «Einschränkungen» gehen. Dort «Einschränkungen aktivieren». Nun einen vierstelligen Code ver­geben. Er sollte nicht identisch sein mit dem Code, der zum Entsperren des Gerätes nötig ist. In der folgenden Liste lassen sich «In-App-Käufe» deaktivieren.

Auf Android-Handys kann man diese Käufe nicht deaktivieren, aber mit Passwort versehen. ­Google Play Store, Einstellungen: Ein Menüpunkt heisst «PIN festlegen oder ändern», je nach Ver­sion auch «Passwort festlegen» oder «Authentifizierung für Käufe erforderlich». Haken setzen bei «PIN für Käufe verwenden» und angeben, dass man bei jedem Kauf die PIN eingeben soll.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Mit diesen Apps wird das Handy zum Scanner

Leser Fragen - K-Tipp antwortet: Ist Whatsapp auf ­Prepaid-Handys gratis?

So vermeiden Sie überteuerte Handyabos der Swisscom

Buchtipp zum Thema

So schützen Sie Ihre Privatsphäre