«Alleskönner» taugen nicht für alle Arbeiten

K-Tipp Wohnen 01/2016 vom

von

Säge, Schleifgerät, Trennscheibe und teils auch Bohrschrauber in einem einzigen Gerät: Elektrische Multifunktionswerkzeuge sind platz- und kostensparend – und je nach ­Einsatzart auch sehr praktisch.

Heimwerker, die für fast jede Situation in Wohnung und Werkstatt gewappnet sein wollen, benötigen Akkuschrauber, Bohrmaschine, Stichsäge, Kreissäge und Schleifgerät. Als Alternative zu diesen meist sperrigen und teuren Maschinen werben Baumärkte für Multifunktionswerkzeuge. So könne man mit einem einzigen Gerät schleifen, sägen, und raspeln. Einige Systeme sind zusätzlich als Bohrer und Schrauber einsetzbar. K-Tipp Wohnen nennt die Vor- und Nachteile elektrischer Multi-Tools.

Multi-Tools: Immer ein Kompromiss

Was Sparpotenzial und Einsatzmöglichkeiten von Multi-Tools betrifft, klingen die Anpreisungen verheissungsvoll. Trotzdem sollte man im Bau- und Hobbymarkt nicht einfach zugreifen: Die meisten Heimwerker besitzen ja eine Grundausrüstung an Geräten. Und ein Multifunktionswerkzeug kann immer nur ein Kompromiss sein.

Beispiel: Mit der Stich­säge lassen sich Latten und Bretter nicht nur kürzen. Man kann damit auch Kurven sägen, weil das Blatt flexibel ist und das Gerät auch enge Schnitt­radien ermöglicht. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Viele Schlagbohrer fallen durch

Elektrowerkzeug zum Hammerpreis

Elektrowerkzeug zum Hammerpreis