Abofalle: Gefälschte Aufforderungen

saldo 18/2014 vom

von

Wer eine Meldung des Kurznachrichtendienstes WhatsApp auf sein Android-Handy erhält, muss aufpassen: Zurzeit tauchen auf Android-Handys vermehrt fingierte Nachrichten auf. Darin steht, dass das WhatsApp-Abo bald auslaufe. Man solle umgehend eine neue Version herunterladen. 

Mit «Jetzt herunterladen» landet man auf ­einer dubiosen Seite. Wer «weiter» drückt, ist ohne es zu merken in eine Abofalle getappt: Er lädt eine gefälschte und nutzlose App herunter und muss dafür inskünftig jede Woche 6 Franken bezahlen.

Tipp: Wer eine solche Gebühr auf der Telefonrechnung sieht, sollte nicht bezahlen und schriftlich bei seinem Telekomanbieter reklamieren. Wie lange das eigene WhatsApp-Abo tatsächlich läuft, steht in den Einstellungen unter «Account/Zahlungsinfo».

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Computertricks: Schutz gegen Werbung auf Android-Handys

So blockiert man Anrufe in Whatsapp

Brutalo-Werbung in Kinder-Apps