Im normalen Telefonnetz kommt es immer wieder vor, dass man von unbekannten Anrufern belästigt wird, etwa von Versicherungsverkäufern oder Marktforschungsinstituten. Das passiert auch über die Nachrichten-App Whatsapp, mit der man kostenlos telefonieren kann. 

Ungewollte Anrufer oder Nachrichtenschreiber lassen sich jedoch leicht blockieren. Das geht auf verschiedene Arten: Ist dem Empfänger die Telefonnummer des Anrufers unbekannt, bietet Whatsapp bei Android-Handys direkt in der Nachricht an, den Anrufer zu ­blockieren. Bei iPhones muss man oben auf die Telefonnummer ­tippen, dann unten auf «Kontakt blockieren».

Ist der Anrufer bekannt und im eigenen Handy-Adressbuch ­gespeichert, geht man bei Android und iPhone in die Einstellungen von Whatsapp. Dort zu g Account g Datenschutz. Hier sieht man, ­welche ­Kontakte bereits blockiert sind, und kann weitere Kontakte blockieren. 

Will man das später rückgängig machen, geht das am selben Ort. Der schnellere Weg: Man schreibt der betreffenden Person eine Nachricht. Whatsapp fragt dann nach, ob man den Kontakt wieder frei­geben will.